Einsatzmöglichkeiten von GPS

Wir alle wissen, dass die GPS-Geräte, die heutzutage standardmäßig in Autos und Handys eingebaut sind, ein Lebensretter sind. Wenn Sie den Weg nicht finden, erscheinen sie auf dem Bildschirm und helfen Ihnen, Ihr Ziel problemlos zu erreichen.

Aber wissen Sie auch, was das GPS sonst noch alles kann? Das GPS ist zu einem wichtigen Hilfsmittel geworden, wenn es darum geht, den Weg zur Arbeit oder zur Schule zu finden, eine Wegbeschreibung für eine Verabredung zu erhalten oder es als Karte für die Erkundung neuer Orte in der Stadt zu verwenden.

Finden Sie Ihren Weg nach Hause

Woher wissen Sie, an welchen Straßenschildern Sie sich orientieren müssen? Nun, wenn Sie den schnellsten Weg nach Hause suchen, dann verwenden Sie am besten das GPS. Das funktioniert für die meisten von uns im Alltag. Und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. GPS gibt uns eine Wegbeschreibung, wie es keine andere Karte kann. Es weiß, wo wir sind und wo wir hinwollen, da es bereits mit den Standortdaten unseres Telefons verknüpft ist. Mit einer Berührung des Bildschirms wissen wir also genau, wohin wir gehen müssen.

Hilfe bei der Verkehrsvermeidung

Verkehrsstaus sind ein Albtraum. Sie können die Folge eines Unfalls oder einer Baustelle sein. Egal, was der Grund ist, Staus können zu Stress, Frustration und sogar verpassten Terminen führen. Zum Glück gibt es Hilfsmittel, die Ihnen helfen, Staus zu vermeiden. Eines davon ist die GPS-Navigation. Die besten GPS-Systeme zur Verkehrsvermeidung sind einfach zu bedienen und verfügen über zahlreiche Funktionen, mit denen Sie schnell und reibungslos ans Ziel kommen.

Verfolgen Sie Ihr Telefon oder das Telefon Ihres Kindes

Die GPS-Ortung kann ein unverzichtbares Werkzeug für viele Zwecke sein. Es erleichtert das Auffinden verlegter Autos oder verloren gegangener Kinder, und es ist die perfekte Möglichkeit, Ihre Lieben im Auge zu behalten, wenn Sie nicht bei ihnen sind. Und jetzt, mit dem Aufkommen neuer Technologien wie der netzwerkbasierten GPS-Ortung, gibt es sogar noch mehr Vorteile für diesen erstaunlichen Dienst.

Nächstgelegenes Geschäft finden

Wenn man unterwegs ist, muss man ein Geschäft finden, das die Dinge verkauft, die man braucht. Manchmal kann man jedoch ein bestimmtes Geschäft nicht finden, weil es sich vielleicht nicht an einem bestimmten Ort befindet. Glücklicherweise ist GPS eine gute Möglichkeit, das nächstgelegene Geschäft von Ihrem aktuellen Standort aus zu finden.

Schulen finden

Die beste Möglichkeit, eine Schule zu finden, ist ein Spaziergang durch die Nachbarschaft. Aber die meisten Menschen haben diesen Luxus nicht.
Ganz gleich, ob Sie umziehen oder einfach nur sehen wollen, welche Schulen es in Ihrer Nähe gibt, die GPS-Technologie hilft Ihnen, Schulen in der Nähe zu finden.

Gestohlenes Telefon aufspüren

  • Waren Sie schon einmal draußen und wollten Ihr Telefon wiederfinden?
  • Hatten Sie schon einmal ein Kind mit einem Smartphone und haben sich Sorgen um dessen Standort gemacht?
  • Haben Sie sich schon einmal Sorgen darüber gemacht, dass Ihre Kinder beim Autofahren ein Telefon benutzen?

    All diese Sorgen sind berechtigt. Am besten ist es, den Standort einer Person zu orten. Das GPS in Handys ist dafür sehr praktisch. Es hilft Ihnen, Ihr Handy wiederzufinden, wenn es verloren gegangen ist oder gestohlen wurde, und es hilft Eltern, ihre Kinder im Auge zu behalten, wenn sie glauben, dass sie sich beim Fahren ablenken lassen könnten. Aber nicht alle GPS-Systeme sind gleich.

Verhinderung von Autodiebstahl

Autodiebstahl ist ein großes Problem, und es ist wichtig, dass Sie alles tun, um sich zu schützen. Im Durchschnitt wird eines von sechs Autos im Laufe seines Lebens gestohlen. Wie kann man das verhindern? Eine Möglichkeit ist die Verwendung von GPS-Geräten. GPS-Geräte werden bei allen Autofahrern immer beliebter. Die Installation eines solchen Geräts hat viele Vorteile, wie z. B. Fahrsicherheit und Wiederauffinden des Fahrzeugs. Aber nicht jedes GPS-Gerät ist geeignet.

Ortung für Strafverfolgungsbehörden

Der Einsatz des Global Positioning System (GPS) bei der Strafverfolgung ist nicht neu. Neu ist jedoch, dass die Polizei es heute mehr denn je einsetzt. Mit der Einführung der GPS-Fahrzeugverfolgung, bei der die Bewegungen eines Fahrzeugs verfolgt werden können, ohne dass GPS-Geräte an jedem Fahrzeug angebracht werden müssen, konnten die Strafverfolgungsbehörden einen Anstieg der Aufklärungsrate verzeichnen.

Unbekannte Orte entdecken

In unserer Stadt gibt es viele verborgene Schätze, für deren Erkundung wir uns oft nicht die Zeit nehmen. Orte, die direkt um die Ecke liegen könnten, aber wir denken nie daran, sie aufzusuchen. Aus diesem Grund ist GPS so erfolgreich, denn es macht es den Menschen leicht, diese neuen und unentdeckten Orte zu finden. Es ist erstaunlich, wie viel man finden kann, wenn man GPS benutzt. Ganz gleich, ob Sie ein lokales Restaurant oder ein unbekanntes Einkaufsziel suchen – es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Orte in der Nähe finden

Es ist immer nützlich zu wissen, wo man sich befindet. Auf Reisen ist dies sogar noch wichtiger. Bisher gab es nur begrenzte Möglichkeiten, Ihren Aufenthaltsort zu ermitteln. Mit GPS ist es jetzt ganz einfach, Orte in der Nähe zu finden.

Schlussfolgerung

GPS ist eine Technologie, die von jedem und überall genutzt werden wird. Sie wird die Art und Weise, wie wir unser Leben planen und organisieren, drastisch verbessern.

Wie oft haben Sie schon eine Reise unternommen?

Eine Tankstelle zu finden, zu wissen, wo man geparkt hat, und die beste Route von A nach B zu finden, ist nur ein Beispiel dafür, wie wir dank GPS besser informiert sind und mehr Eigeninitiative zeigen. Die GPS-Technologie hat die Art und Weise verändert, wie wir unsere Smartphones benutzen, wie wir arbeiten und was wir tun.

Die Möglichkeiten sind verblüffend, und sie werden immer größer. Diese Entwicklung wird zweifelsohne unser Leben verändern.

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass GPS auch dazu verwendet werden kann, um Informationen zu finden, die Sie benötigen, z. B. Wegbeschreibungen, Straßenbedingungen und Flugzeiten.

GPS Tracker Test – Worauf achten?

Darauf sollte man bei GPS Tracker beim Kauf achten – Der Test

Rund 40 Autos werden täglich in Deutschland gestohlen, rund 14.000 Autos sind das in einem Auto. Für die Betroffenen ist der Diebstahl meist immer eine persönliche Katastrophe. Ist doch das Auto in vielfältiger Weise ein wichtiges Hilfsmittel, sei es um zur Arbeit zu kommen oder einfach damit einkaufen zu können. Wenn es jetzt darum geht, im Fall von einem Diebstahl sofort sein Auto wiederfinden zu können, so bietet sich hier ein GPS Tracker sehr gut an. Über dessen Signal kann man schnell und einfach nachvollziehen, wo das eigene Auto ist. Doch gerade beim Kauf von einem GPS Tracker muss man genau hinsehen, den es gibt Unterschiede wie der Test der GPS Tracker zeigt. Zum einen haben diese Unterschiede einen Einfluss auf die Qualität der Technik, aber auch auf die Kosten.

 

Es gibt Unterschiedliche Modelle

gps tracker testWenn es jetzt um einen GPS Tracker geht, so empfiehlt sich hier vor dem Kauf die Nutzung von einem Test. Über einen solchen Test kann man sehr leicht erkennen, in welchen Punkten sich die Modellen unterscheiden. So gibt es hier schon Unterschiede, wie man den Standort von seinem Auto über einen GPS Tracker nachvollziehen kann. In Abhängigkeit vom Modell kann man hier das Signal über einen PC, über eine SMS oder aber auch per Smartphone nachvollziehen. Je nachdem wie man das Signal nachvollziehen kann, ist das natürlich mit einem unterschiedlichen Aufwand verbunden. Mit einem Smartphone ist das einfacher, als wenn man erst an seinen PC muss.

 

Lange Aussendung vom Signal ist wichtig

In den Blick bei einem GPS Tracker sollte man aber auch den Akku nehmen. Die Haltbarkeit ist hier je nach Tracker unterschiedlich beim Akku. Grundsätzlich sollte man beim Kauf immer darauf achten, dass der Akku eine möglichste Akkulaufzeit hat. Konkret sollte man hier auf eine Leistung von 5.000 mAh achten. Gerade wenn man den Standort von seinem Auto nachvollziehen möchte, ist eine lange Signalaussendung notwendig. Doch möglich ist das nur mit einem guten Akku. Eine lange Akkulaufzeit hat bei einem GPS Tracker auch noch weitere Vorteile. Zum einen spart man sich so den Aufwand von einem häufigen Laden von einem Akku. Des Weiteren kann eine lange Akkulaufzeit natürlich auch die Kosten reduzieren, da man seltener aufladen muss und es spart auch Energie.

 

Weitere Unterschiede bei einem GPS Tracker

Bei den GPS Trackern gibt es aber auch Unterschiede die es bei der Software gibt. Bei den Modellen kann es Funktionen geben, wie die reine Live-Verfolgung vom aktuellen Standort. Doch je nach Modell ist auch die Speicherung und Verfolgung der Strecken möglich, teilweise bis zu 100 Tage rückwirkend. Neben der reinen Verfolgung vom Standort, gibt es auch die Möglichkeit von einer Auslösung von einem Alarm. So gibt es hier bei einzelnen Modellen von einem GPS Tracker einen Bewegungs- oder Erschütterungsalarm. Letztlich unterscheiden sich die Modelle noch bei der Größe vom Tracker, bei der SIM-Karte die wahlweise monatliche Kosten aufweist oder auf Basis von Prepaid abgerechnet wird und letztlich noch bei den Kosten. Alle diese Unterschiede die es bei den Modellen von einem GPS Tracker gibt, werden in einem Test sichtbar. So kann man leicht und schnell sich einen Eindruck zu den jeweiligen Modellen verschaffen und dann entscheiden, was für ein Tracker den eigenen Vorstellungen entspricht.

GPS-Vorteile für das Auto

Ein Auto ist für die meisten von uns ein sehr teures Gut. Aber ein Auto hat nicht nur einen monetären Wert. Oft haben wir auch eine emotionale Bindung an das Auto. Für einige von uns bedeutet es Freiheit, für andere ist es eine Möglichkeit, den Lebensunterhalt zu verdienen. Deshalb versuchen wir, sie so gut wie möglich instand zu halten.

Wir können nicht leugnen, dass Fahrzeuge mit der Zeit verschleißen, und je mehr sie gefahren werden, desto kürzer wird ihre Lebensdauer. Dennoch sind wir gezwungen, auf langen, holprigen und überfüllten Straßen zu fahren, was den Verschleiß unserer Autos nur noch verstärkt. Es gibt einige Möglichkeiten, wie wir diesen schnellen Verschleiß verhindern können, und die beste davon ist die Installation eines GPS-Trackers für das Auto. Die Vorteile der GPS-Technologie machen die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Lösung für die verschiedenen Bedürfnisse der Nutzer deutlich.

Besseres Routenmanagement

Ein GPS-Tracker für das Auto kann Ihnen helfen, Ihre Reiseroute viel effektiver zu planen. Mit dem GPS-Tracker für das Auto wissen Sie, welche Strecken überlastet sind, welche Strecken kürzer sind und wie viel Zeit Sie brauchen werden, um Ihr Ziel zu erreichen. Mit diesem Wissen brauchen Sie weniger Zeit, um Ihr Ziel zu erreichen.

Das bedeutet auch, dass Ihr Auto weniger fahren muss und somit weniger abgenutzt wird. Diese Funktion hilft Ihnen auch, Ihre Produktivität zu verbessern und Zeit zu sparen, da Sie weniger Zeit auf der Straße verbringen.

Weniger Kraftstoffverbrauch

Einer der lukrativen Vorteile der GPS-Fahrzeugverfolgung ist, dass ein GPS-Tracker für Autos Ihnen auch hilft, den Kraftstoffverbrauch Ihres Fahrzeugs zu kontrollieren. Sie können eine Menge Geld sparen, das Sie für Kraftstoff ausgeben, indem Sie auf weniger befahrenen Straßen fahren und kürzere Routen zu Ihrem Ziel wählen. Da Sie weniger Kraftstoff verbrauchen, hinterlassen Sie auch weniger CO2-Fußabdruck in der Umwelt. Auf diese Weise können Sie auch dazu beitragen, die Erde vor Luftverschmutzung zu schützen.

Verbesserte Sicherheit und Schutz

Der wichtigste Grund für die Verwendung eines Autoortungsgeräts ist, dass es Ihr Auto vor äußeren Gefahren wie Diebstahl schützt und Ihnen ermöglicht, in Notsituationen wie einer Panne oder einem Unfall Hilfe zu rufen. Die meisten Fahrzeugortungsgeräte sind heute in ein Sicherheitssystem integriert. Ein Auto-Sicherheitssystem ist bereits mit einem GPS-Tracker für das Auto, einer Gruppe von Sensoren und einer Auto-Tracker-App ausgestattet.

Das System kann Ihnen helfen, die Bewegungen Ihres Autos in Echtzeit zu überwachen, was bedeutet, dass Sie überprüfen können, ob Ihr Fahrer mit dem Auto von der vorgesehenen Route abgewichen ist. Die Car Tracker App informiert Sie, wenn in das Fahrzeug eingedrungen wird und bietet Funktionen wie die Fernabschaltung des Motors.

Fernsteuerung

Wie der Name schon sagt, können Sie mit der Autotracker-App den Motor Ihres Fahrzeugs abschalten, ohne im Auto zu sein. Einige Sicherheitssysteme für Autos bieten auch eine Funktion namens „Remote Door Lock“ (Türfernbedienung). Mit Hilfe dieser Funktion können Sie Ihr Auto verriegeln, wenn Sie einen Einbruch feststellen, und der Eindringling kann die Autotür nicht einmal von innen öffnen.

Die Live-Tracking-Funktion hilft Ihnen auch, den genauen Standort Ihres Autos zu verfolgen, wenn es gestohlen wird. Sie können die Auto-Ortungs-App verwenden, um den Live-Standort mit der Polizei zu teilen, damit diese den Autodieb festnehmen kann. Die Auto-Ortungs-App verfügt auch über Funktionen, die Ihnen helfen, nahe gelegene Reparaturwerkstätten zu kontaktieren, falls Ihr Auto auf der Straße liegen geblieben ist.

Schnellere Notfallreaktion

Einer der größten Vorteile der GPS-Technologie ist, dass Sie ein SOS-Signal senden können, wenn Sie sich an einem Ort befinden, an dem es keine Reparaturwerkstätten gibt. Mit dem Aufkommen des GPS-Fahrzeugverfolgungssystems können die Nutzer die App nutzen, um mit Notfallsituationen umzugehen. Zum Beispiel kann ein Benutzer einen Krankenwagen im Falle einer Notsituation wie einem Unfall durch die Überwachung des Vorfalls mit Hilfe des GPS-Fahrzeug-Tracking-System zu rufen. Dies wird durch das Fahrzeugsicherheitssystem ermöglicht, das mit Sensoren wie Gyroskopen und Beschleunigungsmessern ausgestattet ist, die bei der Unfallerkennung helfen.

Stellt das System einen Unfall fest, bei dem der Fahrer nicht innerhalb weniger Sekunden nach dem Unfall über die App zur Fahrzeugverfolgung Hilfe gerufen hat, geht das System davon aus, dass der Fahrer und die anderen Insassen bewusstlos sind. Dann sendet das System selbst einen Alarm an die nahegelegenen Rettungsdienste zusammen mit den Koordinaten des Fahrzeugs, damit die Rettungsdienste den Ort rechtzeitig erreichen und dem Fahrer und den Insassen Hilfe leisten können.

Heutzutage gibt es mehr Fahrzeuge auf den Straßen, als sie tragen können. Dies führt zu einer raschen Abnutzung der Straßen, zu Staus, Umweltverschmutzung und einer Vielzahl von Unfällen. Tatsächlich sterben heute mehr Menschen bei Verkehrsunfällen als je zuvor. Auch die Zahl der Autodiebstähle und Verkehrsdelikte ist höher als früher. Das Aufspüren Ihres Fahrzeugs ist heute kein Luxus mehr, sondern ein Gebot der Stunde. Wenn Sie Ihr Auto mit einem GPS-Tracker ausstatten, können Sie all diese Herausforderungen vermeiden und Ihr Auto ohne großen Aufwand warten. Die folgenden Vorteile ergeben sich, wenn Sie GPS im Auto verwenden.

Vorteile von GPS für Schulbusse

Für alle Eltern steht die Sicherheit ihrer Kinder ganz oben auf der Liste, und sie in die Schule zu schicken, ist der schwierigste Teil für die Eltern, denn es ist der einzige Ort, an dem die Eltern ihre Kinder nicht selbst im Auge behalten können. In der Schule sind die Schulleitung und die Lehrer für die Sicherheit der Kinder verantwortlich, und es ist nicht einfach, ein Auge auf so viele Kinder zu haben, aber in der Schule spielen angemessene Mitarbeiter und Sicherheitskameras eine wichtige Rolle, um die Kinder zu schützen.

Für die GPS-Ortung ist ein Ortungsgerät erforderlich, das in einem Fahrzeug, an einem Gerät oder von einer Person getragen wird. Dieses Ortungsgerät für Fahrzeuge liefert Informationen über seinen genauen Standort, so dass es Einzelheiten darüber melden kann, wo sich ein Fahrzeug, ein Gerät oder eine Person befindet. Es verfolgt auch die Bewegungen eines Fahrzeugs, einer Ausrüstung oder einer Person. Ein GPS-Ortungsgerät kann zum Beispiel dazu verwendet werden, den Standort eines Lastwagens auf seiner Route, den Standort eines Kindes oder sogar den Standort der zu transportierenden Güter zu ermitteln.

Gewerbliche Flotten nutzen GPS-Tracking häufig zur Überwachung ihrer Fahrzeuge. Durch die Installation von GPS-Geräten an Flottenfahrzeugen können Flottenmanager die Standorte und den Status ihrer Fahrer verfolgen und wichtige Erkenntnisse über die Effizienz ihrer Flotte gewinnen.

ARTEN VON GPS-SYSTEMEN

Ein GPS-Ortungssystem kann auf verschiedene Weise funktionieren. Kommerzielle GPS-Geräte werden häufig eingesetzt, um den Standort von Fahrzeugen während ihrer Fahrten aufzuzeichnen. Einige Systeme speichern die Informationen innerhalb des GSP-Systems selbst, dies wird als passive Verfolgung bezeichnet. Andere Systeme senden regelmäßig Daten über ein Modem an eine zentrale Datenbank; dies wird als aktive Ortung oder 2-Wege-GPS bezeichnet.

Bei der passiven GPS-Ortung wird der Standort überwacht und Daten über Fahrten auf der Grundlage bestimmter Ereignisse gespeichert. Diese Art von System kann Daten darüber aufzeichnen, wo sich die Geräte in den letzten 12 Stunden aufgehalten haben. Die Daten werden intern oder auf einer Speicherkarte gespeichert und dann auf einen Computer heruntergeladen, um später analysiert zu werden. Bei einigen Systemen werden die Informationen automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt heruntergeladen oder können während der Fahrt regelmäßig abgefragt werden.

Bei passiven GPS-Systemen handelt es sich um Echtzeit-Ortungssysteme, die automatisch Informationen an ein zentrales Ortungsportal senden, sobald ein Ereignis eintritt. Diese Art von System wird bei den meisten kommerziellen Anwendungen eingesetzt, z. B. bei der Überwachung und Verfolgung von Kindern oder älteren Menschen, da die Betreuer so jederzeit wissen, wo sich ihre Schützlinge aufhalten. Diese Art von System wird auch verwendet, um das Verhalten von Mitarbeitern bei der Arbeit zu überwachen und den Betrieb von Flotten zu rationalisieren.

GPS-Ortungssysteme sind ein wichtiger Bestandteil der Flottenüberwachung, um den Standort und die Aktivitäten der Fahrzeuge zu überwachen und die Effizienz und Sicherheit zu verbessern. Darüber hinaus macht die GPS-Ortung die Routenplanung und Disposition genauer und einfacher.

GPS im Schulbus

Ein Schulbus ist der einzige gefährdete Ort, an dem die Unfallwahrscheinlichkeit höher ist als an anderen Orten & es ist schwierig, den Schulbus für das Management im Auge zu behalten. Hier spielt das GPS-Tracking-System eine wichtige Rolle, indem es Eltern und Schulleitung dabei hilft, die Kinder sicher von der Schule zum Bus und umgekehrt zu bringen.

GPS-Geräte sind einfach an Schulbussen zu installieren. Das Gerät hilft bei der Überwachung des Schulbusses und des Fahrerverhaltens. Wenn es um Kinder geht, muss die Sicherheit an erster Stelle stehen. Schulbusse sollten mit GPS-Geräten ausgestattet sein, damit sie bei Notfällen jeder Art eingesetzt werden können. GPS-Geräte spielen in Notfällen eine wichtige Rolle; sie benachrichtigen die Behörden automatisch über den Standort des Fahrzeugs. GPS-Ortungsgeräte können sowohl für Eltern als auch für die Schulleitung in vielerlei Hinsicht von Vorteil sein.

Geplante Routen

Schulbusse verbrauchen viel Zeit, und wenn die Routen nicht klug geplant sind, geht noch mehr Zeit verloren. Die Schulleitung muss dafür sorgen, dass die Fahrtzeit der Kinder von der Schule nach Hause und umgekehrt kurz und präzise ist. GPS kann dabei helfen, die besten Routen zu finden, was zu einer Zeitersparnis führen kann. Kurze Strecken bedeuten, dass die Kinder weniger Zeit im Bus verbringen. Je weniger Zeit sie im Bus verbringen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unfall passiert.

Kraftstoffkosten sparen

Gut geplante Routen führen zu Kraftstoffeinsparungen, was für die Schulen niedrige Kosten bedeutet, und auch die Wartungspläne werden vom GPS-Gerät gemeldet. Die rechtzeitige Wartung des Fahrzeugs führt zu weiteren Kosteneinsparungen und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Panne auf der Straße. Verspätungen beim Erreichen des Wohnortes oder der Schule können für die Eltern Anlass zur Sorge sein. Daher kann die GPS-Ortung den Fahrer und das Management an die rechtzeitige Wartung erinnern.

Erhöhen Sie die Sicherheit des Fahrers

Die Überwachung von Fahrern ist sehr wichtig, schließlich sind sie Menschen und Menschen machen Fehler. Einige Fahrergewohnheiten, wie z.B. überstürztes Fahren, um pünktlich zu sein, Motor im Leerlauf und so weiter. Diese so genannten Gewohnheiten können den Schulen Kosten verursachen und auch zu Unfällen einladen. Ein gutes GPS-Gerät hilft dabei, das Verhalten des Fahrers im Auge zu behalten, und in Notfällen kann der Fahrer leicht kontaktiert werden, um Hilfe zu leisten.

 Unbefugte Nutzung verhindern

Viele GPS-Geräte zeichnen alles auf und benachrichtigen die Verwaltung bei jedem Motorstart. Dies kann helfen, die unbefugte Benutzung eines Schulbusses zu verhindern.

Probleme mit GPS

Eines der häufigsten Probleme, die bei jedem GPS auftreten, ist die korrekte Ortung. Die modernsten Navigationsdienste – man denke nur an Google Maps – sind in der Lage, Ihren Standort mit einer minimalen Abweichung von 3-10 Metern zu bestimmen. Diese Ortung funktioniert am besten unter idealen Bedingungen, d. h. Sie befinden sich in einer Stadt, vorzugsweise in einer Großstadt, sind eher im Freien als in einem Haus und haben eine starke Mobilfunkverbindung mit dem Gerät, das Sie verwenden.

Doch selbst wenn die idealen Bedingungen erfüllt sind, gibt es tagsüber einige Punkte, an denen die Ortung schlecht ist. Leider ist dies etwas, das Sie nicht ändern können. Was ist also die Ursache für eine plötzliche Änderung der Genauigkeit, wenn die Ortungsanwendung vor 30 Minuten noch einwandfrei funktionierte? Kurz gesagt, es handelt sich oft um GPS-Signale. Diese Signale müssen von mehreren Satelliten eine große Strecke durch die Atmosphäre zurücklegen, um Ihr Mobiltelefon zu erreichen (in den meisten Fällen geschieht dies über spezielle Geräte), und die Qualität dieser Signale spielt eine große Rolle. Das Problem ist, dass Ihr Gerät starke Signale von mindestens 3 bis 4 und idealerweise 7 bis 8 Satelliten gleichzeitig empfangen muss, um möglichst genaue Standortdaten zu liefern.

Deshalb ist es am besten, sich im Freien aufzuhalten. Wenn Sie das bestmögliche Signal wünschen, sollten Sie dies zumindest anstreben. Auf diese Weise stößt Ihr Gerät auf dem Weg dorthin nicht auf so viele Hindernisse und hat die Möglichkeit, das nächstgelegene und stärkste Signal zu empfangen. Darüber hinaus können sowohl städtische als auch natürliche Straßenschluchten (große Gebäude in Städten, Bäume, Berge, Bergrücken usw.) das GPS-Signal beeinträchtigen. Befindet sich ein Satellit an diesen Orten nicht direkt über dem Himmel, ist es viel schwieriger, ihn genau zu verfolgen, und die Genauigkeit des GPS-Signals nimmt ab. Mit anderen Worten: Je mehr freie Sicht Sie auf den Himmel haben, desto genauer ist das Signal, das Sie empfangen. Die andere gängige Methode zur GPS-Ortung ist die Verwendung eines Mobiltelefons oder eines anderen LTE/4G-fähigen Geräts. Mithilfe von Mobilfunktürmen und Basisstationen und den Entfernungen zwischen diesen „Ankern“ können diese Geräte mit relativ guter Genauigkeit geortet werden. Wenn Sie unterwegs sind, bewegen Sie sich von einer Mobilfunkzone zur nächsten. Die Basisstationen überwachen die Stärke des Telefonsignals, und wenn Sie sich dem Rand einer Zelle nähern, nimmt die Signalstärke ab. Gleichzeitig stellt die Basisstation in der Zelle, der Sie sich nähern, fest, dass die Stärke Ihres Signals zunimmt. Während Sie sich von Zelle zu Zelle bewegen, übertragen die Türme Ihr Signal von einem zum nächsten, und die Abstände zwischen den Empfängern bestimmen im Wesentlichen Ihre Position. Dieses Verfahren hat jedoch auch seine Nachteile. An abgelegenen Orten können die Masten so weit voneinander entfernt sein, dass sie keine konsistenten Signale liefern können, was zu einer ungenauen Positionsbestimmung führt. Selbst wenn es viele Sendemasten gibt – in Großstädten oder dicht besiedelten Gebieten – können schwierige Topografien und hohe Gebäude die Signale unterbrechen.

Da Hindernisse wie Bäume und Gebäude die Signallaufzeit bis zu einem Sendemast beeinflussen können, ist diese Methode oft weniger genau als eine GPS-Messung. Auch ohne einen richtigen GPS-Empfänger können Handys und Tablets gute Informationen über Ihren Standort liefern. Kartierungssoftware verwendet diese Informationen, um Ihren Standort anhand der Messungen Ihres Signals zu bestimmen: Andere Probleme, von denen einige häufig und andere selten auftreten, können die Fähigkeit eines Geräts, gute Positionsdaten zu erhalten, beeinträchtigen:

Kaltstarts

Wenn ein GPS eingeschaltet wird oder wenn das GPS zu lange im Hintergrund inaktiv war, muss das GPS Daten von den Satelliten herunterladen, die die Position und das Timing aller Satelliten im System beschreiben. Dies kann bis zu fünf oder mehr Minuten dauern und kann zu einer fehlerhaften GPS-Ortung führen.

Nicht genügend Satelliten

Viele GPS-Geräte müssen im Idealfall die Signale von mindestens 7 oder 8 Satelliten empfangen, um ihren Standort auf etwa 10 Meter genau zu bestimmen. Je weniger Satelliten, desto größer die Unsicherheit und Ungenauigkeit. Bei weniger als 4 Satelliten haben viele GPS-Empfänger Schwierigkeiten, genaue Standortschätzungen zu erstellen, und melden an bestimmten Punkten der Route „GPS-Signal verloren“.

Schlechte Hardware
Wenn Ihr Gerät älter ist oder keinen guten GPS-Empfang hat, wird es Schwierigkeiten haben, Satelliten- oder Mobilfunksignale zu empfangen.

Niedriger Batteriestand bei GPS-Geräten
Eine schwache Batterie kann die ordnungsgemäße Funktion des GPS auf jedem Gerät beeinträchtigen.

Mehrweg-Signale

Wenn Signale von GPS-Satelliten oder Mobilfunkmasten an Gebäuden abprallen, kann der GPS-Empfänger durch die zusätzliche Zeit, die das Signal benötigt, um ihn zu erreichen, verwirrt werden. In diesen Fällen kann es zu plötzlichen Positionsabweichungen kommen. Unter diesen Umständen kann man nicht viel tun, um die Auswirkungen von Mehrwegfehlern zu verringern. Das GPS ist in diesen Situationen einfach weniger genau.

GPS-Abweichung
Der GPS-Track weicht von der Straße ab. Sie können sehen, dass die Route im Allgemeinen der Form der Straße folgt, aber mit viel weniger Präzision.

Verlorenes GPS-Signal
Wenn ein Signal verloren geht und irgendwann später wieder empfangen wird, werden die Punkte vor und nach dem Signalverlust wie zwei beliebige andere Punkte behandelt (obwohl mehr Zeit zwischen ihnen verstrichen ist) und durch eine gerade Linie verbunden.

GPS-Sprünge
Ein „sprunghafter“ GPS-Track kann dazu führen, dass Ihre Aktivität eine größere Entfernung anzeigt, als Sie tatsächlich zurückgelegt haben, da jedes „Zickzack“ und „Zack“ Ihres GPS-Tracks mit einer geraden Verbindungslinie berücksichtigt werden muss.

Funkstörungen oder Jamming
Satellitenwartung/Manöver, die vorübergehende Lücken in der Abdeckung verursachen In manchen Fällen funktioniert die GPS-Hardware eines Geräts einwandfrei, aber die verwendete Software ist fehlerhaft.