Autor Thema: Er ist einfach gegangen  (Gelesen 3382 mal)

Offline Verlorene Seele

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1161
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Er ist einfach gegangen
« Antwort #60 am: August 08, 2019, 08:12:07 Vormittag »
Hallo Vaneka,

ich möchte dir einfach mal sagen das du das alles echt klasse machst.

Ja, wenn man "plötzlich" Urlaub hat, die ganzen Gedanken, man ist echt mit jedem
Gedanke quasi allein.

Naja, ich bin leider seit Jahren Arbeitslos, habe und hatte meine Trennung so ohne
Ablenkung erleben "dürfen".

Was ich dir sagen möchte, die paar Tage nur mit deinen Gedanken wirst du überstehen.
Es sind doch nur ein paar Tage. Anschließend kannst du dich wieder in deine Arbeit
stürzen, dich ablenken.

Ich muss den ganzen Mist immer noch ohne Ablenkung überstehen.

Mich plagt zur Zeit einfach nur, wie bekomme ich meine Bude schnellstmöglich abgekühlt.
Ich habe eine Wohnung quasi unterm Dach, ohne Schräge,
aber ich bekomme die geballte Hitze vom Dachboden direkt übertragen.

38 Grad im Sommer hier fast normal in der Bude.

Und im Winter kann ich hier heizen wie blöde.....Nee, ich habe im Winter immer nur
knapp 18 Grad. Das reicht mir.

Diese 18 Grad wünsche ich mir gerade.

Naja....Vaneka, du schaffst das alles. Glaub an dich.

LG

VS

Das Leid brachte die stärksten Seelen hervor, die aller stärksten Charaktere sind mit Narben übersäht.
- Khali Gibran-

Offline Vaneka

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Er ist einfach gegangen
« Antwort #61 am: August 09, 2019, 08:01:56 Vormittag »
Hallo! Also erst mal danke für eure Angebote hier. Hier sind echt so tolle Menschen, die helfen mir wirklich sehr. ihr seid echt ein Wahnsinn! Ja Bremen sind ca 900km von mir entfernt aber naja nichts ist unmöglich. Mal schaun was die Zukunft so bringt.
Und an dich: verlorene Seele: Ablenken in der Arbeit geht gar nicht, da ER ja bei mir arbeitet. das ist mein Problem, leider. Und wenn ich 10 Jahre jünger wäre, dann würde ich mir einen neuen Job suchen, ganz ehrlich. nachdem ich aber schon 55 bin geht das gar nicht mehr. Ich hab noch ca 6 od 7 Jahre bis zur Pension. da will dich keiner mehr, ist so bei uns, leider.
Ja ansonsten lasse ich mich nicht unterkriegen.
lg an alle, Susi

Offline Marisa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Er ist einfach gegangen
« Antwort #62 am: August 10, 2019, 14:05:38 Nachmittag »
Hallo Vaneka, ich verstehe gut, dass die Trennung noch schwieriger und belastender ist, wenn du ihn am Arbeitsplatz siehst.
Gibt es ganz und gar keine andere Möglichkeit für dich, eine andere Arbeit zu finden?
Völlig aussichtslos? Oder gibt es doch irgendeine Option, woanders zu arbeiten?
Ich vermute, du hast dir das schon gründlich durchgedacht und siehst absolut  keine Möglichkeit.
Hast du dich schon woanders beworben, es versucht?  Ich werfe nur nochmal diese Frage auf....

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und hoffe, du findest etwas, das dir Freude macht.
Ich habe in den letzten Jahren sehr viel entdeckt, das mir hilft, mich beruhigt oder ablenkt, wenn die Traurigkeit in mir aufsteigt. Manche Traurigkeit gehört "abgelenkt", manche  Traurigkeit gehört
 "geweint" - du spürst selbst, was du brauchst.

Bei mir sind es mittlerweile tausend Dinge geworden, aus meinem eigenen Repertoire und aus dem meiner vielen Bekannten, die auch Trennungen er- und durchlebt haben: eine lauwarme Tasse Pfefferminz-Tee, frischer knackiger Salat, ein gutes Buch, ein Spaziergang, egal wohin, eine duftende Handcreme, die alte Freundin, die neue Freundin...etc.
In den Jahren meiner Trennung (nach 38 Jahren Beziehung) habe ich sehr viel erfahren über mich selbst - jetzt, in der Rückschau erkenne ich, es war meine Chance, das Alleinseinkönnen nicht nur zu lernen (ich hatte unglaubliche Angst davor), sondern auch zu schätzen, mich kennenzulernen und mit mir Freundschaft zu schließen. Es braucht Zeit. Das wissen hier alle. Und du weißt es auch.
Glaub an deine Kraft!