Autor Thema: Leider wieder da  (Gelesen 6320 mal)

Offline Kirschblüte200

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Leider wieder da
« Antwort #150 am: Januar 12, 2020, 06:38:56 Vormittag »
3 Stunden geschlafen. Seit 4 Uhr räume ich auf, wasche Wäsche und versuche mich
irgendwie zu beschäftigen.

Jetzt laufen wieder die Tränen ohne Ende und das Kopfkino läuft auch an.

Kopfkino aber in die Richtung, was unsere Trennung betrifft. Ich bin so misstrauisch geworden
und glaube ihm kein Wort mehr egal in welche Richtung es geht. Ich vermute überall Verrat
gegen mich.

Er hat einige nette Bekannte (Freunde), die ihn jetzt versuchen aufzuhetzen und ihm
Tips geben wollen, wie er mir am besten an die Karre fahren kann.
Es waren auch Bekannte von mir. Weil er ist ja das Opfer und ich der Täter. Denn ich
habe ihn durch mein Verhalten ja dazu gebracht, dass er nun ein anderes Leben führen möchte.
Wenn ich doch nicht in der Lage war ihn glücklich zu machen, dann kommt halt sowas dabei
raus. Da darf ich mich nicht wundern.

Diese Nichtsnutze haben alle ihre Frauen auf das übelste besch...en und behandelt und haben
sich dann gewundert, das sie bei der Scheidung ausgezogen wurden. Weil sie sind ja alle so
schlau und müssen jetzt ihren Kumpel vor der bösen Ehefrau schützen. Sie wissen nur nicht,
dass bei meinem nichts zu holen ist. Wird er ihnen auch nicht auf die Nase binden.

Mein NM ist mir so fremd geworden, allein die Art wie er jetzt spricht, der Tonfall und vieles mehr.
Auch die negativen Ausagen zu seiner Eheergänzungsfrau. Aber das muss ja alles nicht stimmen,
soll wahrscheinlich nur den Zweck haben, dass ich die Füße still halte.
Diese Starallüren kenne ich von ihm überhaupt nicht. Was ist bloß aus ihm geworden?
Es ist erschreckend, nicht nur für mich.

Mein Wunsch (traum) in diesem Moment ist, hier nur noch raus, alles hinter mir lassen, keine Erinnerungen
mitnehmen und meinen inneren Frieden wieder finden. Vor allem ihn vergessen.

Leider werde ich noch eine Weile durchhalten müssen.

LG. Kirschblüte














Offline Kirschblüte200

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Leider wieder da
« Antwort #151 am: Januar 12, 2020, 07:51:42 Vormittag »
Mich überfällt gerade die pure Verzweiflung.

Bekomme einen Heulflash nach dem anderen.

Er macht sich aus dem Staub, geht seinen Vergnügungen
nach ohne Rücksicht auf Verluste.

Hinterlässt einen Scherbenhaufen nach dem anderen und
lässt mich durch die Hölle gehen.

Hauptsache ihm geht es gut.

Ich weiß grad nicht, wie ich mich wieder runter holen kann.

Offline Löwenzahn1

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Leider wieder da
« Antwort #152 am: Januar 12, 2020, 08:27:26 Vormittag »
PN

Offline Unglaublich_traurig

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Leider wieder da
« Antwort #153 am: Januar 12, 2020, 09:24:24 Vormittag »
Guten Morgen, liebe Kirschblüte,
ich kann mir vorstellen, dass Du verzweifelt bist...
Ja, es ist sehr ungerecht und unfair. Genauso, wie Du es empfindest.
Alles in Scherben zurücklassen, um das neue Glück zu finden. Und vorher nicht darüber zu sprechen.

Ich habe monatelang nur ganz wenige Stunden pro Nacht schlafen können.
"Hier nur raus" und "keine Erinnerungen mitnehmen", diese Gefühle hatte und habe ich auch öfter.
Dann aber auch den Gedanken, dass, wenn ich woanders sein sollte, die Erinnerungen von 30 gemeinsamen Jahren mich sowieso begleiten.
Und ich frage mich dann auch, ob ich die vertraute Umgebung nicht doch vermissen würde...ob ich sie nicht gerade jetzt vielmehr brauche...

Was ich sagen möchte, ist, lass´Dir die Zeit, die Du brauchst.
Mit Deiner Familie, die dort wohnt, könntest Du ja auch telefonisch gut in Kontakt sein. Und gegenseitige Besuche.
Es sei´denn, das Haus müsste aus finanziellen Gründen schnell abgegeben werden. Dann geht es ja nicht anders.

Ich habe leider nur noch sehr wenig Familie. Eigentlich nur meine Schwester.
Die Eingebundenheit in die Familie vermisse ich wirklich sehr.

Ich hoffe, Du kommst einigermaßen über den Tag und kannst etwas Ruhe finden,
liebe Grüße,
Unglaublich_Traurig




Offline angel55

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Lebende Foren Legende
  • **
  • Beiträge: 4579
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Leider wieder da
« Antwort #154 am: Januar 12, 2020, 09:43:53 Vormittag »
Alles wird gut, liebe Kirschblüte,

eins nach dem anderen, Schritt für Schritt, auch einfach mal stehen bleiben.

Schicke dir mal ganz viel Trost und eine dicke Umarmung.  :hug:

Kann es sein, dass du zum Arzt gehen musst, ihm deine Ausnahmesituation schilderst und er dir etwas verschreibt, zur Beruhigung und zum Schlafen?
Ganz ohne, meine ich, geht es grad nicht.
Quäl dich nicht alleine weiter, du hast doch auch therapeutische Hilfe, geh noch mal hin.

Dein Ex  :Screwy: , was soll man da noch sagen.
Wichtig ist jetzt, dass es dir wieder besser geht.

Weinen ist heilsam, aber es darf nicht zu viel werden, es darf nicht an die Substanz gehen und zu lange dauern.
Heute ist Sonntag, es haben keine Ämter oder dergleichen auf,
also versuche den Tag ohne Ängste und Stress und schonend zu verbringen.
Du hast hier viel Hilfe und bekommst Zuspruch, aber wenn es zu schlimm wird,

anrufen, Bekannte und/oder Telefonseelsorge, Hilfetelefon.

Das, was du gerade durchmachst ist kein Dauerzustand, auch wenn du es gerade nicht so sehen kannst.

Liebe Grüße
angel




Und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage !

Offline Medea

  • Moderator
  • Plaudertasche
  • ***
  • Beiträge: 1863
Re: Leider wieder da
« Antwort #155 am: Januar 12, 2020, 09:49:42 Vormittag »
Liebe Kirschblüte,
lass dich mal ganz fest in den Arm nehmen.
Mir ging es damals auch so, dass gerade am Morgen das Elend am größten, die Verzweiflung unermesslich und der Schmerz am unerträglichsten gewesen ist.
Auch wenn fast gar nichts hilft, jetzt gerade, lass dir wenigstens sagen, es begleiten dich hier Menschen mit guten Gedanken.
Diese Hölle ist nicht ewig, aber es fühlt sich jetzt so an. Auch, wenn er kaum durchdringen kann, versuche ich dir einfach einen kleinen Sonnenstrahl zu schicken.
Komme irgendwie gut durch den Tag.
Von Herzen liebe Grüße für dich
Medea
Zu einfache Antworten verengen das Weltbild, schlimmstenfalls das Menschenbild, immer die Zukunft.

Offline Life52

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Leider wieder da
« Antwort #156 am: Januar 12, 2020, 10:03:10 Vormittag »
Hallo Kirschblüte,

es tut mir so leid, dass es dir heute morgen so schlecht geht.
Ich kann das so nachvollziehen und weiß noch genau wie es mir damals ging.
Manchmal wacht man auf und alles ist schwarz.
 
Dazu kommt, dass der Januar eh ein trister Monat ist und der Schlafmangel tut sein übrigens dazu.
Zur Verzweiflung kommt noch die schlechte körperliche Verfassung.

Dann kommt so ein Moment. An dem nur noch geheult wird.
Lass es einfach zu, nimm dir die Zeit dich heute morgen einfach mal auszuheulen.
Der Schmerz, die Verzweiflung, die Verletzungen und die vor kurzem erst zerstörte Lebensplanung, dass alles muss raus.

Meine Therapeutin sagte mir:
Wichtig ist nicht ob sie weinen, die Trauer muss sein.
Wichtig ist, dass sie hinterher aufstehen, sich vielleicht einen Kaffee machen und weitergehen.
Sind die Schritte noch so klein und geht es auch mal zurück.

So wie ich dich hier lese, wirst du nicht stehenbleiben auf Dauer.
Ich bin sicher, in absehbarer Zeit wirst du auf dein Ehedingens schauen und feststellen, diese spätpubertiere Typ ist nicht mehr das was ich für mein
weiteres Leben will.
Einfach weil du ihm nicht mehr vertrauen kannst. Weil deine Schmerzgrenze erreicht ist und du deine roten Linien nicht mehr verschieben möchtest.
Und das ist gut so. Du bist gut so. Und du schaffst diesen Weg.

Kirschblüte, du hast es richtig gemacht indem du das klärende Gespräch angestossen hast.
So vieles was du schreibst erinnert mich an meine Situation. Bei mir war es auch das zweite Mal.
Rückblickend betrachtet würde ich heute nicht mehr soviel zulassen. Ihm nicht mehr soviel Raum geben. Viel eher sagen, wenn du gehen willst, dann aber
sofort.

So schwer es jetzt ist, mit seinem "momentan" ist er vielleicht der Meinung, er macht es einfacher für dich.
Hält sich nebenbei ein kleines Stückchen die Tür auf.
Das Gegenteil ist der Fall. Er macht es dir schwerer und das versteht er nicht.
Kann er nicht verstehen, denn für reflektierte Gedanken hat er momentan keine Kapazitäten frei.
Und wenn "momentan" vorbei ist, dann, ja dann wirst du wohl sagen: Momentan ist es gut so wie es ist, mir geht es gut.

Ich glaube, du bist jetzt schon ein ganzes Stück weiter als er.

Er nimmt seine Probleme mit, da kannst du sicher sein.
Du wirst deine lösen. Da bin ich mir sicher.

Wir hier begleiten dich auf diesem Weg, also schreib deine Gedanken, deine Sorgen, deine Ängste weiter hier.
Wie du siehst, du bist traurig, aber du bist ganz bestimmt nicht alleine in deiner Trauer.
Ganz viele liebe Grüße und eine Umarmung
Life
Ich weiß was ich hatte, aber auch was mir fehlte.
Ob mir das fehlt was ich hatte, weiß ich noch nich

Offline Kirschblüte200

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Leider wieder da
« Antwort #157 am: Januar 12, 2020, 11:02:02 Vormittag »
Ihr Lieben,

vielen lieben Dank, dass Ihr immer ein offenes Ohr habt und Hilfe anbietet, egal in welcher Form.
Ich hoffe, dass ich das eines Tages alles zurück geben kann.

Mit geht es jetzt besser. Hatte ein langes Telefongespräch mit IamGrooot. Das hat mir sehr gut getan.

@Löwenzahn1, dir danke ich auch von ganzem Herzen.

LG. Kirschblüte

Offline Kirschblüte200

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Leider wieder da
« Antwort #158 am: Januar 15, 2020, 04:48:03 Vormittag »
Dienstag war ein mieser Tag. Es fing damit an, dass im Bad die Toilettensprülung kaputt ging.
Ich meinem NM kurz geschrieben, wo ich das Wasser abstellen kann. Habe Antwort bekommen,
aber unzureichend.
Also ich alles auseinander gebaut, konnte auch den Wasserfluss stoppen. Handwerker bestellt,
jetzt alles wieder in Ordnung.

Dienstag wollte er ja auch seine Restarbeiten machen, jetzt wurde mir kurzfristig mitgeteilt,
dass er dies um einen Tag verschiebt. Und ich hatte mich schon moralisch darauf eingestellt.

Nachmittags dann Nachricht erhalten er käme doch noch gegen Abend, da noch Ware kommt
und diese sortiert werden müsste.

Er brachte dann was zu Essen für uns beide mit (wurde aber vorher gefragt). Er deckte wie früher
den Tisch und fragte mich dann aber doch noch, ob ich lieber allein essen möchte, er würde
dann in die Küche gehen.
Wir haben dann wie sonst gemeinsam gegessen.

Er war ausgesprochen liebenswürdig und nicht so zickig wie die anderen Tage. Habe vermutet,
dass er mich einlullen will, weil er irgendwas im Schilde führt.
Er gab dann noch Äußerungen und ein Verhalten von sich, dem ich aber sicher mal wieder zuviel
Bedeutung beimesse. Wahrscheinlich weil immer noch Gefühle für ihn vorhanden sind.

1. ich hatte ihm einem Korb gepackt, mit den Dingen die nur er ißt und trinkt und was von ihm noch
 so rum lag, dummes Gesicht gemacht

2. ich gab ihm seine Kette, an der auch sein Ehering seit 22 Jahren hing mit der Bemerkung, dass ich den
Ehering abmache, da er diesen ja nicht mehr benötigt. Dann versuchte er verzweifelt seine Kette anzulegen,
(hat er noch nie alleine geschafft). Ich hatte den Eindruck, dass er darauf wartete, dass ich ihm helfe.
Was ich blöde Kuh ja auch getan habe mit der Bemerkung , er hätte doch jemanden, der ihm dabei helfen
könnte. Seine Antwort: ja morgen und ein paar Sekunden später kam dann das Wort vielleicht.

3. das mein jetziges Foto auf WhatsApp ja viel schöner ist als das vorherige

4. bekomme den genauen Wortlaut nicht mehr zusammen, da ich nicht richtig zugehört habe,
 es ging jedenfalls darum, dass ich seinen Ehering von der Kette genommen habe,
kannst du gerne mitnehmen er liegt auf dem Schrank sagte ich dann. Nein will er nicht. (trotzig?)

5. Besteck wurde gleich in den Spüler gepackt, früher auf die Spüle, kann die Alte einräumen

6. Restmüll wurde noch raus gebracht, heute Müllabfuhr

7. er kommt heute noch mal, weil er Ware verschicken muss, dann will er auch meine gesammelten
Dinge zum Wertstoffhof bringen, Pfandflaschen will er auch noch weg bringen und selbstverständlich bringt
er mir dann neue Getränke mit.

Ich kann das nicht richtig einordnen. Hat aber sicher nichts zu bedeuten und ich interpretiere da etwas hinein,
was nicht da ist.

Aber ich habe keine Tränen vergossen, war sachlich, freundlich und relativ selbstbewusst.
Und doch kann ich noch nicht richtig los lassen. ??? ??? ??? ??? Warum kann man Gefühle nicht einfach abschalten?

Gruß Kirschblüte

Offline Löwenzahn1

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Leider wieder da
« Antwort #159 am: Januar 15, 2020, 09:26:35 Vormittag »
Hi Kirschblüte,
für mich ist sein Verhalten ein völlig übliches Verlasserverhalten. Er hat ja kein Interesse daran, dass ihr im Streit auseinandergeht, also ist er freundlich.

Du kennst ihn ja gut: Wenn er wirklich zurückkommen will, würde er das nicht sagen?
Ich weiß noch, dass ich seinerzeit auch interpretiert habe, cwas das Zeug hält. Das ist leider auch völlig normal für die Verlassenen. Ich habe natürlich damit falsch gelegen. Und von einer Sache bin ich überzeugt : Klare Zeichen hätte ich erkannt. Wenn ich interpretieren, deuten und nachdenken muss, hat das seinen Grund. Nämlich den, dass ich etwas hineinlese.

Auch so ein gemeinsames Essen, dass sich so normal anfühlte, hatten wir nach der Trennung. Ihm hat es bestimmt gutgetan. Für mich war es schlecht, und es hat mich zurückgeworfen.

Falls du dich jetzt also nicht so gut fühlst, dann ist auch das leider normal. Es braucht seine Zeit, bis man es schafft, die Kontaktsperre wirklich durchzuziehen. Wenn man es dann macht, ist es ein bisschen befreiend. Ich weiß noch, wie gut es mir getan hat, ihn aus gemeinsamen WhatsApp Gruppen zu entfernen bzw. eine Gruppe zu verlassen, in der er war, und ihn aus meinen Kontakten zu nehmen. Er sollte von mir nichts mehr mitbekommen. Nicht einmal mein Profilbild.

LG
Löwenzahn

Offline Löwenzahn1

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Leider wieder da
« Antwort #160 am: Januar 15, 2020, 09:28:21 Vormittag »
Tippfehler sind der Tatsache geschuldet, dass ich vom Handy schreibe. Tschuldigung

Offline Kirschblüte200

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Leider wieder da
« Antwort #161 am: Januar 15, 2020, 09:59:15 Vormittag »
@Löwenzahn1,

hab vielen Dank für Deine Sichtweise. Habe mir sowas schon gedacht.

Natürlich hat mich das ganze wieder zurück geworfen. Ist mir jedesmal klar, wenn er wieder in der Tür steht.

Also zur Zeit würde er keinen Ton sagen wenn er zurück wollte. Das könnte er mit seinem Stolz und seinem Ego
garnicht vereinbaren, dann würde er sein Gesicht verlieren. Er war in der Vergangenheit ja teilweise so blöd,
dass er lieber gelitten hat wie ein Tier, statt einen Fehler zuzugeben.

Leider steht er heute wieder in der Tür. Wir haben nun mal das Geschäft, um dass müssen wir uns auch während
dieser Zeit kümmern. Würde ich jetzt alles schleifen lassen und hinschmeißen, mich ausklinken, wären auch keine
Einnahmen da und von irgendwas muss ich ja auch leben und die monatlichen Kosten sind ja auch da.
Und für meine Zukunft muss ich auch was beiseite legen.

Wenn es doch bloß einen Ausschalter geben würde, dann wäre für mich vieles einfacher..

Danke an Euch alle.

Gruß Kirschblüte

Offline monte

  • ForenAs
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Leider wieder da
« Antwort #162 am: Januar 15, 2020, 13:53:04 Nachmittag »
Zitat
er kommt heute noch mal, weil er Ware verschicken muss, dann will er auch meine gesammelten
Dinge zum Wertstoffhof bringen, Pfandflaschen will er auch noch weg bringen und selbstverständlich bringt
er mir dann neue Getränke mit.
Ich kann das nicht richtig einordnen. Hat aber sicher nichts zu bedeuten und ich interpretiere da etwas hinein,
was nicht da ist.

Liebe Kirschblüte,

das erinnert mich mal wieder an meinen ex von vor 10 Jahren. Der entwickelte auch ganz plötzlich ein Helfersyndrom kurz nach der speech. Das ging so weit, dass er meinem Junior post its auf den Esstisch klebte, mit der Notiz, seine tägliche Allergietablette nicht zu vergessen. Das Thema hatte ihn früher nicht mal tangiert. Meine Therapeutin schüttelte nur den Kopf, als ich das erzählte. Aber viele Jahre später wurde mir klar, dass er solche Dinge nur für sich tat, um vor sich selbst und vor Anderen als der Gute da zu stehen. Eventuell nutzte er seine "guten Taten" sogar als Argumente gegenüber der Next, was er für ein toller Kerl sei, der sich kümmert, während ich schuld daran sei, dass er sich nach einer anderen Frau umsehen musste. Tante Google findet dazu reichlich Beispiele unter 'Projektion'.

Lass dich bitte nicht von solchen Aktionen über seine tatsächlichen Intentionen hinwegtäuschen. Es geht jetzt nur um ihn, du bist nur insofern wichtig, als du zu seinem positiven Bild nach außen beiträgst. Es wird noch dauern, Kirschblüte, aber irgendwann wirst du den Blick auf dich richten können und sehen, was du für ein wertvoller Mensch bist und dein Leben glücklicher leben, als es je mit ihm der Fall war. Wer weiß, ob solche Menschen überhaupt wirklich lieben können, oder ob sie sich einfach nur bequem einrichten und sich und anderen grundsätzlich etwas vormachen. Aber wichtig bist jetzt nur du, mache es ihm nicht zu einfach - er kümmert sich schon bestens um sich selbst.

Alles Liebe für dich.  :hug:

Offline Kirschblüte200

  • Jungspund
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Leider wieder da
« Antwort #163 am: Januar 16, 2020, 08:00:50 Vormittag »
Ich danke Euch allen von ganzem Herzen für Eure Hilfe.

Den gestrigen Tag und die Nacht habe ich ganz gut gemeistert.

Dafür stehe ich jetzt wieder neben der Spur. :weinend: :weinend: :weinend:

Werde mich jetzt für den Tag fertig machen, bisschen an die frische Luft,
heute nachmittag Therapie und hoffe, dass es dann wieder geht.

Gruß Kirschblüte

Offline IamGrooot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Leider wieder da
« Antwort #164 am: Januar 16, 2020, 11:00:23 Vormittag »
Liebe Kirschblüte !

Ich drück dich und bin bei dir.

Das hast du gestern alles super gemacht, du kannst stolz auf dich sein !
Und es ist normal, dass du jetzt wieder ein klein bißchen neben der Spur bist.
Da kommt soviel aufeinmal und genau das was du nie wolltest und doch mußt du da jetzt durch.
Da darf man immer mal wieder traurig sein, das wird weniger. Und besonders wenn du dich jetzt ablenkst, rausgehst und später zum Therapeuten. Quatschen, rauslassen und gute Tipps aufsaugen.

Denk an Freitag abend ! Das wird dir und deiner Seele gut tun.

Halte dir immer vor Augen:
Es war SEINE Entscheidung. ER hat es so gewollt. DU kannst nichts dafür.
DU hast BESSERES verdient !!!!!

Ich denke an dich und schicke dir super viel  Wonderwomankraft !!!

Liebe Grüße
Grooot
Don't let the bastards grind you down -U2-