Autor Thema: Neustart nach Trostpflaster  (Gelesen 529 mal)

Offline Delhia33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Neustart nach Trostpflaster
« am: Dezember 05, 2019, 20:27:05 Nachmittag »
Hallo,

Kurz zu mir, bzw. Uns. Wir haben. Uns vor 3 Jahren kennengelernt, die Beziehung lief sehr holprig, er hat mich oft belogen und sich widersprüchlich verhalten ( er hatte ein Suchtproblem von dem ich erst spät erfuhr) ich habe mich oft auch falsch verhalten, mich getrennt weil ich dieses lügen und dem was ich als Lüge zu entlarven glaubte nicht traute.
Alles zu erzählen wäre bücherfüllend.

Um es kurz zu halten, ich sagte für mich kommt zusammenziehen nicht in frage bis er eine Therapie gemacht hat.

Er fuhr zur Therapie und ich hatte ganz viel mit mir zu kämpfen, Probleme, knoten ( zum Glück gutartig ) in der Brust auf und ab mit Kindern, all das wollte ich ihm auf der Kur nicht mitteilen, wollte das er das endlich durchzieht und habe gesagt alles in Ordnung, bis wir ein Telefonat hatten, ich ihm vorwürfe machte das er nicht einmal fragt wie es mir ginge, Streit am Telefon.
Am nächsten Tag wollte ich mich entschuldigen er ging nicht ran, meine Angst, er ist rückfällig geworden weil ich so zickig war.

Ein paar Tage kein Kontakt, ich überlegte, es wäre besser ihm jetzt erstmal die Zeit für seine Therapie zu gönnen, und ich habe auch an mir zu arbeiten.
So schrieb ich es ihm.
Seine Antwort war „ich hab keinen Bock mehr, ruf mich nicht mehr an.
Dann hat er mich auf sämtlichen Kanälen blockiert.

Er sagte immer ich bin DIE Frau für ihn, alles andere wäre nur Geplänkel und das wenn Schluss wäre er erstmal zu tun hätte das zu verarbeiten, denn niemand würde so riechen wie ich, sich so anfühlen wie ich, er könnte nicht nochmal so empfinden wie für mich.

Daran habe ich mich geklammert, habe eine Therapie gemacht um an meinen Fehlern zu arbeiten und neu auf ihn zugehen zu können!

Ich dachte er tut das gleiche, Sicht bekämpfen Beziehung verarbeiten und vielleicht auch seine Fehler zu erkennen.

Ich habe mir eine neue Nummer zugelegt, ihn aber nicht kontaktiert da ich ihm den Raum dafür lassen wollte.

Als ich wusste seine Reha ist beendet habe ich ihn mit der neuen Nummer kontaktiert, meine Fehler eingestanden und ihm gesagt das ich mich gerne mit ihm treffen würde, es kam Antwort das er von Brandenburg kommt und mich gerne abholen kann.
Hat mich schon gewundert da wir in mv wohnen, aber dachte okay, vielleicht ein Kumpel.

Am nächsten Tag sagte er dann es gab einen Plan b. Für ihn, als er meine Nachricht gelesen hat ist er sofort los.

Er hatte nur wenige Tage, nach seiner Aussage eine neue.
Beziehung, Eltern vorgestellt, Kinderwunsch, all das was er mit mir wollte aber die Nachricht habe ihn aufgeweckt, er habe die Gefühle für mich verdrängt und als er die Nachricht gelesen hat musste er dort weg weil er plötzlich wusste es geht nur mit mir.

Später gab er dann zu das, das ende der Beziehung auch damit zu tun hatte das er sie kennengelernt hat.

So gab es einen Ausweg von mir loszukommen.

Er will einen Neustart aber ich fühle mich jetzt so hintergangen und weiß nicht weiter.

Offline Bescheiden33

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1109
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #1 am: Dezember 05, 2019, 21:53:10 Nachmittag »
Liebe Delhia,

herzlich willkommen hier. Puh, harter Tobak den du da schreibst, ich kann verstehen, dass dich sein Verhalten gehörig ins Zweifeln bringt.

Nun ja, zumindest, das kann man ihm zu Gute halten, war er ehrlich. Auch wenn das sicher alles andere als schön ist.
Auf der anderen Seite, sehr sprunghaft, um es mal beschönigend auszudrücken.

Seine Therapie hat er durchgezogen?

Das heißt bitte noch lange nicht, dass er da durch ist. Ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig, würde mir das noch eine Weile anschauen, ob er wirklich Fortschritte gemacht hat. Und vor allem, ob du wirklich die "Eine" für ihn bist. Denn bist du der besondere Mensch für ihn, wird er warten, auch mit dem Zusammenziehen. Wie siehst du das?

Zitat
So gab es einen Ausweg von mir loszukommen


Ich denke, es ist wohl sehr authentisch, was er da von sich gibt, trotzdem wäre ich an deiner Stelle vorsichtig. Will mir gar nicht vorstellen, was er da mit der anderen Frau abgezogen hat …, als er sie von jetzt auf gleich sitzen lässt.

Ich hoffe du bekommst noch andere Antworten. Schreib auf jeden Fall weiter. Ich wünsche dir viel Einsicht in der nächsten Zeit.

LG Bescheiden


Offline Delhia33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #2 am: Dezember 06, 2019, 08:23:17 Vormittag »
Es ist schwierig für mich zu akzeptieren das da kurz darauf jemand neues war, Intimität geteilt, alles was wir wollten, wollte er auch mit ihr.

Er hat mir immer das Gefühl gegeben etwas besonderes für ihn zu sein, und ich dachte während der Trennung das ich das auch für ihn bin.
Daran habe ich mich geklammert.
Wir waren zwar getrennt aber ich fühle mich absolut betrogen, da ich so daran festhielt was er immer sagte, damit kommt mir alles wie eine große Lüge vor.

Er hat sich einem Gespräch mit der anderen gestellt, das finde ich gut.
Er hat ihr gesagt wie leid ihm all das tut.
Gleichzeitig fühle ich Ärger darüber das er zu ihr ehrlich war und mich einfach weggeschoben hat während der Trennung.

Ich glaube hätte ich von ihr erfahren, wäre es für mich erledigt gewesen, ich hätte die Trennung anders verarbeitet.

Ich habe mich so sehr danach gesehnt das wir uns wieder sehen in den Armen halten und uns küssen und jetzt bin ich einfach nur blockiert.
Es schmerzt unglaublich das er all das so schnell konnte.
Das dein Problem noch nicht gelöst ist, ist mir bewusst, aber solange ich sehe das er kämpft sollte das nicht im Weg stehen.

Ich gehe regelmäßig zu treffen um mich dort beraten zu lassen wie ich am besten mit seiner Sicht umgehe.
Das hilft mir sehr...


Das vertrauen liegt aber brach und ich bin sehr verletzt, ich weiß nicht wie es weitergehen kann...

Und immer die Angst er überlegt es sich jetzt doch anders weil er so oft sagte wie einfach und Perfekt es mit ihr war, nur das er eben mich liebte.

Offline Nirdna

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 2153
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nichts waget,der darf nichts hoffen (Schiller)
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #3 am: Dezember 06, 2019, 08:57:32 Vormittag »
Hallo, Delhia-
Du sagst, die Beziehung lief von Anfang an sehr holprig. Lügen und Widersprüche waren an der Tagesordnung.
Im Grunde weißt Du längst, dass man mit einem derart instabilen Mann keine gesunde Beziehung führen kann. Aber das Wunschbild, dem Du anhängst, führt immer wieder dazu, dass Du Dich angezogen fühlst und hoffst, alles könne sich zu dem wenden, was Du Dir wünscht.
Das Vertrauen ist dahin, mit guten Gründen.
Die Hoffnung aber hält Dich fest...
Ich fürchte, das sie sich nicht erfüllen kann. Zum einen, weil Du kein Vertrauen mehr hast. Zum anderen ,weil er so instabil und unzuverlässig ist, dass er Dir nicht dabei helfen kann, es wieder aufzubauen.
Das Beste wäre wirklich eine definitive und konsequente Trennung.
Vielleicht musst Du lernen, mehr an Dich selbst zu denken und Deine Energie zu Deinem Nutzen einzusetzen und sie nicht an andere zu verschwenden, die nichts zu geben haben.
LG Nirdna

Offline Bescheiden33

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1109
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #4 am: Dezember 06, 2019, 09:27:47 Vormittag »
Liebe Delhia,

Zitat
Das vertrauen liegt aber brach und ich bin sehr verletzt, ich weiß nicht wie es weitergehen kann...

Und immer die Angst er überlegt es sich jetzt doch anders weil er so oft sagte wie einfach und Perfekt es mit ihr war, nur das er eben mich liebte.

Ich glaube es ist bei deinem Mann ein sehr großer Unterschied zwischen dem, was er sagt, auf der anderen Seite, was er tut.

Als für mich ein Mensch etwas "Besonderes" war und ich uns dennoch trennte, konnte ich gar nichts Neues in mein Leben lassen. Der Schmerz war zu tief und ich dachte sowieso nur an diesen besonderen Menschen. Aber Menschen sind eben verschieden und bei deinem Mann scheint es wohl so zu sein, bloß nicht alleine sein, schnell in eine neue Beziehung …

Ich teile, wie so oft, die Ansicht von Nirdna, wenn sie schreibt, dieser Mann ist sehr instabil. Und das ist er, liebe Delhia, sei dir dessen bewusst.

Ich weiß jetzt auch nicht wie alt deine Kind(er) sind, aber ob so eine Art Mann gut ist für ein Zusammenleben? Ich weiß es nicht.

Und es ist auch ein ordentlicher Vertrauensbruch, was er da mit dir abgezogen hat.

Tja, was kann man in deiner Situation machen? Vor allem überlegen, ab und zu reicht Liebe allein nicht, weil es eben andere Umstände so schwer machen.

Was mir aber vor allem wichtig ist dir mitzuteilen, du musst jetzt noch nicht wissen, was du machst, wie du fühlst, wie du dich entscheidest. Lass dir Zeit, das muss auch mal ankommen bei dir, was da alles passiert ist. Die Entscheidung kommt dann ganz automatisch.

Alles Gute und Liebe wünsch ich dir.



Offline Delhia33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #5 am: Dezember 06, 2019, 09:38:58 Vormittag »
Ich glaube es ist bei deinem Mann ein sehr großer Unterschied zwischen dem, was er sagt, auf der anderen Seite, was er tut.


Genau das habe ich in der Beziehung bereits gesagt.
Das mir dadurch immer das vertrauen fehlt, weil die Kluft zwischen dem was er sagt und was er tut riesig ist, das dieses Verhalten es mir so schwer macht wirklich zu vertrauen.


Ich danke euch für die Zusprüche.

Ich habe ihn damals von meinen Kindern eher ferngehalten, wegen seines Problems und meines Problems ihm wirklich vertrauen zu können.

Er hat mir oft vorgeworfen das ich ihn so sehr auf Abstand gehalten habe.

Ich habe auch gesagt das ich mir die Zeit nehmen werde die ich brauche und das ich nicht weiß wie ich Nähe zulassen kann.
Er zeigt sich verständnisvoll.

Ich sagte ihm auch das meine Gefühle dadurch irgendwie anders sind als zu dem Zeitpunkt als wir uns in der Trennung befanden, da ich zu dieser Zeit auf einen anderen Mann gewartet habe, als der, wie er mir nun gezeigt hat, der er ist.

Offline Bescheiden33

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1109
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #6 am: Dezember 06, 2019, 11:30:10 Vormittag »
Liebe Delhia,

Zitat
Er zeigt sich verständnisvoll.


Im Moment tut er das wahrscheinlich und wünschen tu ich dir das auch in näherer Zukunft. Ich finde dein Verhalten auch sehr verständnis- und rücksichtsvoll.

Ich denke die Zeit wird dir zeigen, ob du dieses Verhalten tolerieren kannst und ob du sein "Tun" verzeihen kannst. Dass du jetzt gerade verwirrt bist und nicht weißt, was du machen sollst, kann ich absolut nachvollziehen.

Ich denke dennoch, falls er noch einmal eine Chance von dir bekommt, wird das für euch ein sehr schwieriges Unterfangen. Nicht unmöglich, aber sehr schwierig. Ob dich das glücklich macht? Ich weiß es nicht, aber es ist halt deine Entscheidung, schlussendlich.

Ich kann mir auch vorstellen, wie dieser Mann sich fühlt, er hat(te) ja nicht umsonst ein Suchtproblem, da spielen ja auch einige andere Faktoren eine Rolle, warum man das mit diesen Mitteln kompensiert.

Zitat
Ich habe auch gesagt das ich mir die Zeit nehmen werde die ich brauche und das ich nicht weiß wie ich Nähe zulassen kann


Ich finde das ist eine klasse Antwort von dir. Zieh das durch, das wird dir gut tun.

Alles Liebe noch mal von meiner Seite, schreib hier weiter, wann immer der Schuh drückt.

Offline Delhia33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #7 am: Dezember 06, 2019, 20:21:24 Nachmittag »
Lieben Dank für die Zusprüche.

Wir leben ja aktuell nicht zusammen.
Haben vorgestern ausgemacht das wir uns am Samstag auf einen Kaffee treffen.

Er sagte nur das er sich freut etc.

Ansonsten kam nichts mehr, Nicht mal die Frage wo denn genau.
Ich weiß das er gerade 2 Tage frei hat und mich beschleicht das Gefühl das er bei ihr ist.

Ich habe ihm jetzt eine Nachricht gesendet das mir von seiner Seite aus irgendwie zu wenig Input kommt und ich mich nicht wohl dabei fühle mich morgen mit ihm zu treffen.
Vielleicht ein anderes mal.

Ich habe ihm gesagt das mir die Situation Angst macht, das ich nicht der Notnagel für seinen Notnagel sein möchte.
Die Nachricht ging vor 2h raus.
Ich hätte mir einfach mehr Einsatz gewünscht und das er mir mehr Sicherheit vermittelt wo er doch weiß wieviel Angst mir diese Situation gerade macht.

Offline Luna_C

  • König
  • *****
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neustart nach Trostpflaster
« Antwort #8 am: Dezember 08, 2019, 10:46:19 Vormittag »
Liebe Delhia,

einige haben schon ihre Meinung geschrieben, und ich schließe mich dem an, ich finde Deine Situation mit diesem Mann, bzw. ihn selber, leider ganz schwer einzuschätzen.
Es gibt ja tatsächlich Menschen, die kein bisschen allein sein können, nicht mal ein paar Tage.
Vielleicht ist er nun tatsächlich hin- und hergerissen, weil er das eine nicht richtig abgeschlossen, und das nächste schon begonnen hat.

Du folgst Deinem Gefühl und schreibst ehrlich, wie Du es empfindest. Das kommt mir richtig vor.

Ich wünsche Dir viel Kraft für alles.

Liebe Grüße von Luna