Trennungs-Forum - Hilfe bei Trennung vom Partner

Allgemeiner Bereich => Trennung => Thema gestartet von: Vaneka am Juli 14, 2019, 18:38:03 Nachmittag

Titel: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 14, 2019, 18:38:03 Nachmittag
Gestern morgen war die Welt noch in Ordnung. 2 Stunden später nicht mehr. Wir haben gefrühstückt, haben gelacht, dann hab ich gebügelt und er sitzt vor dem Fernseher. Auf einmal waren wir mitten in einem Gespräch und ich sagte noch er solle nicht so viel arbeieten, damit wir den Urlaub genießen können. Dann sagt er auf einmal, glaubst du unsere Beziehung hat noch Sinn? Ischau schau ihn an und sage was ist los???? Er sagt dann dass er ausziehe und das er nicht mehr kann und will, er braucht Luft! Ich frag noch ob wir reden können, er sagt NEIN! Hat die Tasche gepackt und ist gegangen, wohin weiß ich nicht. keine Antwort auf meine Fragen, nichts mehr. Er will nicht mehr! Ich bin fertig mit der Welt! Es tut so weh!!!!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 14, 2019, 18:41:01 Nachmittag
Ach ja wollte noch sagen das wir fast 8 Jahre zusammen waren und ich bin 55! Er ist 50!!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Lotta4711 am Juli 14, 2019, 19:54:16 Nachmittag
Ja, was soll man da sagen?! Da ist man einfach nur fassungslos!
Wenn eben noch alles seine gewohnte Ordnung hatte...und dann ohne Grund plötzlich alles anders ist - alles zusammenbricht...da fehlen die Worte! Hast du jemanden, den du anrufen kannst? Jemanden, zu dem du jetzt gehen kannst?


Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: bloedesspiel am Juli 14, 2019, 19:55:05 Nachmittag
 :schild1:
Mir ist es ähnlich nach sieben Jahren ergangen (lies mal meine Geschichte) und ich wurde einfach ersetzt gegen eine neue Frau. Ob das bei dir auch so ist, kann ich nicht beurteilen. Aber die Art und Weise wie dein Partner es beendet hat, erinnert mich sehr stark an meinen GAU. Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Lass ihn gehen, nerv ihn nicht mit Kontaktversuchen (HANDY). Das will er bestimmt nicht. Mein Ex hat es auch durchgezogen und ich habe gelitten wie ein Hund. Habe schreiend auf dem Fußboden gesessen und er hat schon die nächste Dame gedatet. Ich habe daraus gelernt. Liebe ist wohl in der heutigen Zeit nicht mehr für immer...leider
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Diamant46 am Juli 14, 2019, 20:11:19 Nachmittag
Liebe Vaneka,

das ist ein harter Schlag, so plötzlich aus dem nichts.
Aber jetzt solltest du Ruhe bewahren und zuerst an dich
denken.
Ich hoffe, du hast Familie oder Freunde die dich auffangen.

Nur mit einer Reisetasche kann er ja nicht lange leben,
also wird er wohl in der nächsten Zeit wieder auftauchen,
oder hatte er noch eine eigene Wohnung?

Achte jetzt auf dich, das ist wichtig.

Ich wünsche dir viel Kraft, egal was kommt,du schaffst das !

LG
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Ansu89 am Juli 14, 2019, 20:22:40 Nachmittag

Liebe Vaneka,

Es tut mir leid. Ich habe das auch erlebt, nur ein Telefonanruf nach langer Beziehung. Die Herren machen es selbst mit sich aus und reden nicht.

Es tut weh, verdammt weh. Ich hoffe auch, Du hast Familie und Freunde. Denke nur an Dich, tue Dir Gutes. Sport, Spaziergänge in der Natur, Freunde treffen etc.

 Viel Kraft und schreibe hier weiter.

LG Ansu
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Medea am Juli 14, 2019, 21:05:13 Nachmittag
Liebe Vaneka,
lass dich einfach mal ganz lieb in den Arm nehmen.
Ich weiß, das nimmt nicht den Schmerz und nicht die Fassungslosigkeit. Aber es kann dir sagen, dass du nicht ganz allein bist, auch wenn es sich jetzt gerade für dich so anfühlt.
Du stehst bestimmt noch völlig unter Schock. Und ich weiß noch, wie sich das anfühlt. Magst du hier mehr schreiben? Ich habe die Erfahrung gemacht, es hilft sich hier auszusprechen.
Am Anfang kann man oft nur jeden einzelnen Tag irgendwie durchleben, jede Stunde. Und es hilft zu wissen, dass man damit nicht ganz alleine ist. Hier sind Menschen, die Ähnliches erlebt haben.
Weine nur, Vaneka. Und wenn gerade niemand bei dir ist, dann sollst du wissen, dass hier auf diesem virtuellen Weg Menschen an dich denken.

Und wenn du die Kraft dazu hast, Vaneka, dann schreibe hier weiter. Deinen Schmerz, deine Fassungslosigkeit, oder auch nur, dass dir die Worte fehlen. Und wir hören dir zu.

Ganz viele liebe Grüße

Medea
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 15, 2019, 15:51:38 Nachmittag
Hallo, danker erst mal für eure lieben Worte! Heute nachmittag als ich von der Arbeit nachhause kam, war sein Kasten leergeräumt. Bettzeug hat er auch mitgenommen. Nachtkästchen leer. Schuhe, Jacken alles weg! Also ein zurück wird's nicht mehr geben. Ohne Worte! Er ist zu feige mit mir zu reden. Wahnsinn nach so langer zeit. Jetzt sieht man erst welchen Charakter dieser Mensch hat. Er hat immer zu mir gesagt: Bitte lass mich nie alleine, ich will immer an deiner Seite sein! Bitte tu mir das nicht an! Und jetzt? Macht genau er das was er nie wollte dass es von mir aus passiert. Was geht in so einem Menschen nur vor?? ich kann doch nicht sang und klanglos abhauen, nur weil mir mein Partner auf die Nerven geht???
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Lotta4711 am Juli 15, 2019, 16:05:56 Nachmittag
Ich habe heute den ganzen Tag an dich gedacht!!!!!!!!!!
Doch, man kann sich so aus dem Staub machen...und ich habe das jetzt schon so oft gehört. Gemein ist einfach, den/die andere vor vollendete Tatsachen zu stellen. keine Chance auf Klärung, auf ein gespräch. Was zurück bleibt ist dieses absolute NICHTVERSTEHENKÖNNEN. Ich will nicht sagen "Ja, so sind Männer!", denn eine meiner besten Freundinnen hat es ebenso gemacht.
Wenn du meine Meinung hören möchtest:
lass ihn gehen! Rufe nicht an! Laufe nicht hinterher! Fordere keine Erklärung!
Absolute Kontaktsperre!!!!!!! Vermutlich kannst du dir nicht vorstellen, dass das möglich ist, dass du das willst oder aushalten könntest. Doch du kannst! Was soll er dir erklären, was sagen? Nichts könnte deine Situation erträglich machen.........ich schreibe später weiter. Sorry!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Lotta4711 am Juli 15, 2019, 17:01:01 Nachmittag
...bin unterbrochen worden....jetzt nehme ich den Faden wieder auf!

Also, es gibt nichts, was er dir sagen könnte, was deine Situation verbessern oder erträglicher machen könnte.
Wenn er alle Sachen mitgenommen hat, dann muss er dafür auch die Möglichkeit einer Unterbringung haben. Ich denke mal, dass er den Auszug vorbereitet hat. Dass es kein spontaner Einfall war. Das ist bitter und wird noch sehr lange schmerzen und vielleicht auch verunsichern. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass der Kummer möglichst bald von Wut und Ärger abgelöst wird (dann bist du schon ein ganzes Stück weiter). Zieh dir sein "Miessein" nicht an. Will damit sagen, beziehe es nicht auf dich: nicht mit dir stimmt etwas nicht, dass er so mit dir umgeht. Nicht du bist wertlos, weil er dir das antut. Wie einer den Abgang zelebriert sagt viel über seinen Charakter aus....und ich würde ich sagen: ziemlich feige und gewissenlos!)

Ach und noch was: ich würde die Schlösser ganz flott austauschen. Mir wäre der Gedanke unerträglich, dass er in meiner Abwesenheit in der Wohnung ist!

Kopf hoch.....ich drücke dich feste!!!!!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 15, 2019, 18:27:38 Nachmittag
Dankescööön Lotta4711, du bist so nett und hast mir ganz liebe Worte geschrieben. Ja sein Charakter ist echt furchtbar. Ich schreib ihm nicht, ich ruf nicht an und melde mich auch nicht bei ihm. Nur das einzig blöde ist, dass ich im Gebäude nebenan arbeite, da wo er ist.Ich kann ihm aus dem Weg gehen aber sehen werde ich ihn öfter. Momentan vermeide ich jeglichen Blickkontakt oder Sonstiges. Heute geh ich ins Kino mit meinem Sohn. Morgen abend triff ich mich mit einer Freundin. Also ich bin ständig abgelenkt und nicht alleine. Nur vorm WE fürchte ich mich ein wenig. Oder auch vorm Urlaub in 3 Wochen. Hab alles storniert. Hab mich so gefreut. Naja hilft nix, da muss ich jetzt durch.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Lotta4711 am Juli 15, 2019, 19:50:54 Nachmittag
Das machst du gut! Fülle die leere Zeit mit schönen Dingen.

Es besteht die Möglichkeit/Wahrscheinlichkeit, dass du ihn regelmäßig siehst!?!? Da finde ich das Verhalten ja gleich noch mal so schäbig. Umso wichtiger finde ich, dass du nicht mit gesenktem Kopf unterwegs bist. Hoch mit dem Kinn, sonst fällt das Krönchen runter! Du hast dir nichts vorzuwerfen. Es wird der Tag kommen, da schaust du ihn an und denkst "DER????? Was hab ich nur an ihm gefunden?"

Du schaffst das!!!!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am Juli 15, 2019, 23:10:32 Nachmittag
Ich kann mich Lotta nur anschließen - auch ich hab das vor gut 3 Monaten durchgemacht - nach 27 Jahren - von einem Tag auf den anderen. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es besser wird. Momentan hilft nur, einen Schritt nach dem anderen gehen und den Kontakt mit ihm nach Möglichkeit zu vermeiden. Ja, es tut unendlich weh und ja, es dauert auch seine Zeit, und klar, man sucht auch die Schuld bei sich. Natürlich hat jeder eine Teilschuld, aber so einfach abzuhauen, nimmt dir jede Möglichkeit, zu verstehen. Und weißt du was? Irgendwann ist es gar nicht mehr so interessant. Dann ist es so wie die Integralrechnung - wird schon seinen Sinn haben, aber ich kapiere sie nicht. In der Schule hat mich das geärgert, heute ist sie mir schlicht egal ;-) Wenn jetzt jemand versucht, sie mir zu erklären, winke ich ab - ist einfach uninteressant. Der Vergleich hinkt, das ist mir klar ...

Wichtig ist, dass du auf dich schaust. Das weißt du sicher auch, es ist nur schwer, sich abzulenken, wenn die Gedanken den ganzen Tag nur darum kreisen, dass das Leben auf den Kopf gestellt wurde. Dieser Rat scheint daher erst mal fast nicht umsetzbar zu sein, aber du wirst sehen, dass die Dinge, die dir jetzt grau und farblos vorkommen, plötzlich wieder pastellig werden und irgendwann deine Lebensfreude zurückkommt.

Ich drück dich mal ganz fest!

GLG, Sie
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: bloedesspiel am Juli 16, 2019, 07:17:12 Vormittag
 :kiss1:::::..ich habe meinen Namen nicht umsonst so gewählt...es ist ein blödes Spiel, was sie da mit uns treiben und man denkt: "Ich bin der Verlierer". Ich kann dir sagen, es wird besser. Nach 2 Jahren Abstand bin ich diejenige, die aufgeblüht ist und er sieht aus wie ein verhungertes Hühnchen, dicke Augen und trostloser Blick. (ich kenne ihn schliesslich- glücklich sieht anders aus). Aber sie wollen das so und auch du wirst dich fangen und sogar vielleicht deine neue Freiheit irgendwann geniessen. SOOO schlecht ist das nämlich gar nicht, wenn du auf niemanden Rücksicht nehmen musst. Nat. denkst du jetzt anders und nur an ihn - kenne ich!!! Und ich gebe dir einen TIPP...zeige ihm NIE, wie verletzt du bist, mach dich chic (vielleicht neue Frisur?), gehe stolz an ihm vorbei und wenn du es kannst, gucke ihn dabei an, aber kein trauriger Blick, sondern selbstbewusst. Für keinen Mann ist eine heulende und sich gehenlassende Ex interessant. Mein Ex hat gesehen, wie ich aufgeblüht bin und das es mir gut geht....ich glaube schon, dass er das ein oder andere Mal der alten Zeit nachtrauert, weil er jetzt komplett unter Kontrolle steht. Auch wenn keine andere Frau im Spiel ist, zeige ihm nicht, dass du weinst, melde dich nicht, akzeptiere das- auch wenn es so schwer fällt. Ich drücke dich, wissen wir doch alle hier, in welcher Hölle du momentan steckst. Mir hat das Forum geholfen, das zu verarbeiten. Du bist nicht alleine. Wir sind eine Wegwerfgesellschaft geworden.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 16, 2019, 13:57:35 Nachmittag
Hallo Leute, ihr seit echt super! Ich lese so gerne eure Beiträge. Es hilft wirklich. Am Samstag hab ich noch sooo geweint, konnte mich gar nicht fangen und heute ist es schon viel besser. Natürlich bin ich noch total fertig aber ich hab nicht mehr geweint. das ist ja schon mal ein Anfang. CBin stolz auf mich. Hab ihn heute entfernt gesehen, er hat sich gut versteckt und wollte jeglichen Blickkontakt vermeiden. ich hab einfach mit meiner Kollegin getratscht und gelacht. er soll wirklich sehen, dass es mir nicht mehr so schlecht geht wie am ersten Tag! Hab auch 3,5 kg abgenommen seit Samstag. Find ich auch positiv. Möchte ja mindestens 10kg abnehmen. Tja ich habs nie geschafft, jetzt aber zieh ich das durch! Danke fürs drücken meine Leidgenossen!!!! Drücker retour!!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am Juli 16, 2019, 17:53:03 Nachmittag
Liebe Vaneka - du wirst auch wieder weinen, diese Ups und Downs sind für eine Zeit nun dein Begleiter, so weh das auch tut, aber die Hochs werden höher und die Tiefs reißen dich irgendwann nicht mehr so tief. Und das Weinen gehört dazu, das darfst du auch! Du darfst trauern, denn du hast etwas Wichtiges verloren. Die Trennung hat mich auch knapp 20 kg gekostet (nicht dass ich denen nachweine) und ich fühle mich heute rein körperlich so wohl wie schon lange nicht mehr. Ich werde immer mit einem frohen und einem traurigen Gedanken an "uns" zurückdenken, aber es gehört zu meinem Leben und hat mich - neben anderen Dingen - zu dem Menschen werden lassen, der ich heute bin, und den mag ich!

Das musst du wohl wie wir alle lernen, dich selbst zu mögen, mit dir selbst glücklich zu sein. Doch setz dich selber nicht unter Druck, wenn sich das Leben so massiv ändert, braucht es seine Zeit, bis man sich wieder behaglich eingerichtet hat.

Das Abnehmen - so schön es ist - solltest du auch nicht übertreiben, iss, trink und schlaf ausreichend, schau auf dich! Und wenns funktioniert, dann funktioniert es für dich, du tust es für dich!

 :hug: Sie
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 17, 2019, 20:27:44 Nachmittag
Heute ist wieder so ein Tag da könnte ich nur heulen. er hat wieder ein paar Sachen geholt und sein Motorrad auch. Es ist so leer im Haus die Stille macht mich wahnsinnig!!! ich mag nicht mal rausgehn. Der Pool interessiert mich auch nicht mehr. Zum Kotzen ist das. wieso leide ich so? Gestern ist es mir besser gegangen, heute hab ich einen Rückfall erlitten. ich war heute lange unterwegs aber hat nichts gebracht. gestern war ich mit meinem Motorrad unterwegs und die Gedanken waren immer bei ihm. Die Strecke die wir gemeinsam gefahren sind, die Plätze an denen wir angehalten haben und Spass hatten. Ich weiß, ichversinke in Selbstmitleid! Muss mich wieder zusammen reißen!!! Danke fürs Lesen!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am Juli 17, 2019, 20:50:03 Nachmittag
Ich weiß, momentan ist alles grau und leer. Medea hat sinngemäß mal geschrieben, die Farben sind immer noch da, du hast nur Sand in den Augen. Das stimmt auch! Der Sand wird irgendwann rausgeschwemmt und dann kommt auch die Freude wieder. Es erwischt auch mich noch immer wieder, aber immer weniger. Du versinkst nicht in Selbstmitleid, du trauerst und das gehört dazu. Versuch, dir mit etwas Freude zu machen! Das Haus ist still? Dreh die Musik auf und sing zu ABBA mit oder was du sonst so da hast. Entdecke neue Strecken mit dem Motorrad, schaff dir deine eigenen Erinnerungen, die nur dir gehören. Und trauere, aber gib dir dafür eine bestimmte Zeit, das soll nicht den ganzen Tag so gehen. Nicht weil du nicht das Recht dazu hättest, sondern weil du aus dem Loch sonst schwer wieder rauskommst.

Schreib dir deine Gefühle von der Seele, schrei mal (wenns geht im Auto, in der Innenstadt schauen die Leute so komisch  :giggle:), geh raus, triff dich mit Freunden und gönn dir was. Gönn dir auch die Zeit, die du zum Erholen brauchst, schau auf dich und nur auf dich.

Und zieh ihm gegenüber klare Grenzen - er ist gegangen, jetzt muss er auch mit den Konsequenzen leben und kann nicht einfach so bei dir reinschneien und Sachen holen. Mach die Wohnung/das Haus zu deinem Wohlfühlort, es kann sein, dass es dich erleichtert, seinen Platz im Schrank mit eigenen Sachen zu füllen, die Bilder von ihm von der Wand zu nehmen oder das vollgerammelte Whiskyregal (das wars bei mir jedenfalls) auszuräumen. Was dir davon gut tut, musst du selbst wissen.

Du bist nicht alleine, auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, wir sind für dich da und hören (lesen) zu!

 :hug: glg, Sie
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Mayflower am Juli 26, 2019, 10:53:39 Vormittag
Hallo Ihr Lieben,

ich war längere Zeit nur im Background unterwegs und melde mich mal wieder zu Wort. Den Thread fand ich ganz passend dazu  :lol1:

Ich kann bloedesspiel nur zu 100% Recht geben. Bei mir ist die Trennung jetzt auch knapp 2Jahre her und was soll ich sagen.. der Anfang war schlimm, sehr schlimm. Steckst in ´nem Loch und denkst dir - wann geht´s weiter  :scream: der Forum hier hat mir damals wahnsinnig geholfen.
Und ich kann euch sagen - mir geht´s blendend nach der langen Zeit. Ich habe eine neue Beziehung, in der ich sein kann, wer ich bin. In der ich überaus wahnsinnig glücklich bin.. glücklicher als damals in meiner alten Beziehung. Wahnsinn, wie das Leben spielt.
Ex hingegen schlurft so durch´s Leben.. suchte vor einigen Wochen Kontakt - aber den Wind habe ich sofort aus den Segeln genommen.
Warum auch - warum mit jemanden (wieder) Kontakt aufbauen, der einen einst so derb verletzt und erniedrigt hat. Vergangenheit bleibt Vergangenheit.

Ich möchte euch und vor allem dir, Vaneka, sagen - halte/t durch, es wird besser und eines Tages seid ihr einfach nur stolz auf euch und auf euer eigenes neues Paradies  :liebe:

Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende.

Mayflower
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 27, 2019, 08:07:24 Vormittag
anke Maryflower für deine Worte. Momentan geht's mir gut. Hab viel Arbeit mit Haus und Pool... usw.... Mittlerweile kommt schon der Hass! das Blöde ist ja nur, dass ich ihn in der Arbeit sehe aber auf Entfernung. er weicht mir aus. Nun war ich schon am überlegen ob ich die Arbeit wechseln soll. Nur mit 55 bekommst du natürlich nichts mehr. Hab noch 6 od 7 Jahre zur Pension. dann denk ich mir wieder: Wieso sollte ich meine Arbeit aufgeben wegen ihm? Wenn ich 10 Jahre jünger wäre würde ich es tun. Es ist schwer. Aber wie du sagst das Leben geht weiter und irgendwann kommt vielleicht noch der Richtige oder auch nicht. In meinem alter ist es schon sehr schwer den richtigen zu finden. Wenn man fast das ganze Leben lang betrogen und belogen wurde und immer an die falschen Männer geraten ist, dann wird's sehr schwer werden wieder jemanden zu vertrauen. Naja... was kommt das kommt.... lg
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Traurig2019 am Juli 27, 2019, 10:13:33 Vormittag
Liebe Vaneka, auch ich werde nächsten Monat 55 Jahre alt und stehe vor den Trümmern meiner 25jährigen Beziehung. Mein Nochmann ist an unserem 19. Hochzeitstag ausgezogen, einfach so. Es ist unsagbar schwer, aber alle sagen, es wird mit der Zeit besser und darauf vertraue ich. Ich fühle mich momentan wie amputiert, als wäre ein Stück meiner selbst weggebrochen. Aber ich glaube fest daran, dass es für mich irgendwann wieder ein glückliches Leben gibt, ob mit oder ohne Mann ist dabei zweitrangig. Zumindest arbeite ich hart daran, mir dieses Glück wieder zuteil werden zu lassen.
Sei ganz lieb gedrückt, wir schaffen das.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 27, 2019, 18:44:15 Nachmittag
Ja es ist schön (oder halt nicht schön) jemanden gleichgesinnten zu haben, der auch so etwas mitmachen muß, leider! Bei mir ist das so blöd, weil er ja in der selben Firma arbeitet. ist nicht so toll. Und ich mit 55 Jahren einen anderen Job suchen???? Es ist hart ja aber mir geht's einstweilen schon etwas besser. Ich denke halt nur an die schlechten Sachen, das hilft mir ein wenig. ich rede viel mit anderen darüber. Meine Kids sind froh dass er gegangen ist. Meine Tochter kam mit ihm oder eher umgekehrt, er mit ihr, nicht zurecht. ihn halt alles gestört an den Kindern, das hab ich erst jetzt so richtig begriffen. Ja wie gesagt wir packen das schon. Ich bin aus Österreich und du? Es ist schade, ansonsten könnten wir miteinander reden. Hast du viele Freunde? ich eher nicht so. Durch ihn habe ich nie Freunde gehabt. Schade im Nachhinein. Na gut ich drück dich! lg Kopf hoch!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Luna_C am Juli 28, 2019, 07:23:48 Vormittag
Liebe Vaneka,

ich finde, Dir gelingt das schon gut, Dich da allmählich rauszuziehen. Dass Du mal zwischendurch an die alten Stellen fährst, wo ihr zusammen wart, und auch sehr traurig bist und weinst, ist doch sogar gut, sonst verdrängst Du es nur. Es muss raus, und bei dem plötzlichen Abbruch ist es doch klar, dass Du Zeit brauchst, zu realisieren, was passiert ist.
Das Hin und Her, die Sehnsucht, dann die Wut, insbesondere für dieses insgeheim geplante Ende - alles richtig und gut, denke ich.
Es freut mich auch für Dich, dass Du es gerade schaffst, abzunehmen. Das baut immer auf, finde ich.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es weiter aufwärts geht.

Liebe Grüße von Luna
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Medea am Juli 28, 2019, 18:37:15 Nachmittag
Liebe Vaneka,
Luna hat Recht. Du machst das ganz, ganz gut, auch wenn es schwer ist.
Die Sache mit der Arbeit ist wirklich nicht einfach. Aber jetzt ist auch gerade nicht die Zeit, große Entscheidungen zu treffen. Es ist gut, dass du viel redest. Es gibt nichts Wichtigeres in dieser Zeit. Und schreibe hier nur weiter.
Und du fängst an, ihn mit Abstand zu betrachten, einen neuen Blick auf ihn zu entwickeln. Festzustellen, er war nicht wirklich gut im Umgang mit den Kindern. Das sind erste Schritte.
Ich wünsche dir weiter ganz, ganz viel Kraft, Vaneka. Und ja ihr packt das gut.

Ganz, ganz liebe Grüße
Medea
 
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 28, 2019, 19:26:42 Nachmittag
Hallo, ja ich versuche alles um es gut rüber zu bringen. Heute habe ich alle Fotos vom Handy gelöscht. Alles wo er drauf war. Auch gemeinsame Fotos von uns. Da kam wieder diese Traurigkeit. Als ich die Fotos angesehn habe, auf denen wir gelacht haben und glücklich waren (oder auch nicht). Ich will alles weghaben was mit ihm zu tun hat. ich bin momentan so fertig. Die letzten tage waren ok aber heute ist wieder so ein Scheiß Tag. Ich weiß das wird noch öfter so sein. Gerade die Sonntage hasse ich, wenn ich sehe wie die Pärchen und Familien vorbei spazieren. da verkrieche ich mich zuhause. Ich hasse Sonntag!!!! Meine Freunde haben alle Familie. Viele Freunde hab ich ja nicht. Ich mußte das jetzt loswerden. lg an euch alle und danke für eure Worte, tut einfach gut, wenn man weiß dass man nicht alleine ist.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Unglaublich_traurig am Juli 28, 2019, 20:20:11 Nachmittag
Liebe Vaneka,
nein, Du bist nicht alleine...
Mein Mann richtet gerade seine neue Wohnung für den baldigen Einzug ein. Nach 30 Jahren Beziehung und fast ebenso langer Ehe.
Und das zum Datum des Einzugs in unser Haus vor einigen Jahren und vor unserem baldigen Hochzeitstag.
Ich versuche nun, ihn weiter loszulassen, da ich alles probiert habe, was mir möglich war.
Aber es ist schwer. Und doch möchte ich ja einen Partner, der bei mir bleiben will, ohne wenn und aber...
Er möchte lieber gehen, also arbeite ich hart daran, ihn gehen zu lassen. Mal mit mehr Erfolg, mal mit weniger.

Diese krassen Gefühlswechsel kenne ich nur zu gut. Das Gefühl halbiert zu sein. Zurzeit fühle ich mich eher etwas verloren.
Es hat mir geholfen, alte Beziehungen zu intensivieren und auch neue Kontakte zu knüpfen.
Mir alleine Sachen zuzutrauen und stolz auf mich zu sein, wenn es geklappt hat.
Nicht, dass ich vorher unselbstständig war, aber viele Dinge hat man sich ja mit dem Partner aufgeteilt oder gemeinsam erledigt, zumindest vorher besprochen.
Und das Getrenntwerden erschüttert doch die ganze Persönlichkeit und das Selbstbewusstein.

Vielleicht besteht die Möglichkeit, auch Deinen Freundeskreis ein wenig auszubauen? Nach und nach neue Freunde zu finden?
Oder etwas - Realistisches - zu machen, was Du schon immer tun wolltest, aber wozu Du bisher nicht gekommen bist?
Ich habe es so in Erinnerung, dass Du Motorrad fährst. Gibt es da eine Chance für Dich, sich anzuschließen?
Sobald Du die Kraft dazu hast, versuche es für Dich...

Ganz liebe Grüße,
Unglaublich_Traurig


Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Medea am Juli 28, 2019, 21:14:24 Nachmittag
Liebe Vaneka,
auch von mir ein großes Trost- und Kraftpaket.
Ich kann mich noch gut erinnern,  wie schlimm Sonntage gewesen sind. Und das Gefühl alle haben irgendwie Familie nur ich nicht.
Vieles an der Wahrnehmung ist richtig,  vieles nicht. Aber für dich fūhlt es sich so an.
Für eine Weile wirst du dieses Gefühl haben, aber du bist wirklich nicht ganz allein.
Stehe den Abend durch , so gut es geht.
Und werde hier immer alles los, was du loswerden musst. Dafür gibt es uns.

Ganz liebe Grüße
Medea
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: angel55 am Juli 29, 2019, 09:19:55 Vormittag
Guten Morgen Vaneka,

ich möchte dir auch Trost zusprechen, in diesem fiesen Ausnahmezustand.
Ich erinner mich auch noch an diese Zeit der Trennung und werde sie nie vergessen, aber jetzt betrachte ich sie schon lange von aussen.

Alte Freundschaften wieder zu pflegen, das habe ich dann auch getan und die meisten waren sehr aufgeschlossen und es hat sich so manches offenbart, was sie über ihn dachten, nur nie gesagt haben.

Die Sonntage, die sind richtig schlimm, es ist alles stiller, viele sind ausgeflogen und machen irgend einen Freizeit Fun, während man selbst zu nichts in der Lage ist. Die eigene Wahrnehmung glorifiziert die anderen, die Familie und Partner haben.
Nur, so toll ist das auch nicht immer. Wie waren die Sonntage, mit zwei Kindern, Haushalt und dem Druck, doch was "Tolles" zu machen?
Ich für meinen Teil konnte irgenwann genießen, dass ich jetzt tun und lassen kann, was ich will, weniger Arbei zu haben, weil zwei Personen wegfielen, der große Sohn, der ausgezogen war und mein Mann.

Du brauchst noch, um bei dir anzukommen und für dich und mit dir, genießen zu können.
Es gibt Trennungsgruppen oder Singlegruppen, die auch an Sonn- oder Feiertagen was zusammen machen.
Ich war viel in der Natur, radeln, wandern, je weiter ich ging, desto weiter weg waren die Schmerzen.
Als heftige Kaffeetante bin ich anschließend in ein Cafe.

Man lernt wieder, Dinge zu tun und neue Seiten an sich zu finden, die in der Beziehung versschwunden waren, das war auch eine schöne Sache.

Wegen ihm einen anderen Job suchen? Nein, never, das wäre in deinem Alter fatal, ich habe das selbst erlebt, nach einer Kündigung mit 57 Jahren.
Kopf hoch in der Arbeit, du stehst deinen Mann im Job, du verdienst dein Geld, du bleibst und bist stolz auf dich, wenn du ihn mal sehen solltest...
Kopf noch höher und denk dir :threat:  :hammer:

Liebe Grüße
angel


Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am Juli 31, 2019, 12:44:48 Nachmittag
Auch von mir ein ganz dickes Trost-Umarmungs-Glück-Lach-Freude-Paket - es ist nicht leicht, aber es wird immer leichter! Vaneka, du machst das super - tu Dinge, die dir guttun und richte den Blick nicht nur auf die wundervollen Familienunternehmungen, die alle anderen am Sonntag machen, sondern darauf, wie oft Leute streiten, wie oft einer das tut, was der andere will, wie oft die Menschen lieber zuhause gemütlich auf der Couch lägen :-)

 :respekt: mach weiter so!

lg, Sie
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am Juli 31, 2019, 20:14:13 Nachmittag
Ich danke euch für die lieben Worte! Ihr seit super! Gestern war wieder so ein scheiß Tag, da bin ich aufs Motorrad gestiegen und bin fast 3 Std herumgefahren. Ich mußte den Kopf frei kriegen. Zuhause wollte ich nicht sein, so ganz alleine, da fällt mir die decke auf den Kopf. Heute war ich beim Friseur, hab mir die Haare schneiden lassen, neue Frisur, neue Haarfarbe. Ich hab gesagt: Bitte eine Typveränderung! ich wollte endlich das tun was ich will. er wollte nie dass ich mir die Haare schneide. ichhab immer das getan was er wollte. So jetzt nicht mehr :five: Heute bin ich wieder etwas besser drauf. gestern hab ich beim Motorradfahren zu heulen angefangen. ich mußte mich aber gleichzeitig konzentrieren. war schwer gestern aber ich habs geschafft! Leute ihr seit einfach echt der Hammer. Wenn ich eure Beiträge lese, dann geht's mir schon besser! danke!!! lg an euch alle!!! :lol1:
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Mayflower am August 01, 2019, 09:43:24 Vormittag
Liebe Vaneka,

du machst das super, wirklich  :lol1:
Klar ist nicht jeder Tag gleich und sicherlich wird es auch noch den ein oder anderen schlechten Tag geben. Das ist völlig normal.
Aber wie du erkannt hast - es ist dein Leben.. geh raus und mach das, was dir gefällt und was dich glücklich macht   :huepfend:
Ich drück dich ganz fest, weiter so.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: SemperFie am August 01, 2019, 10:52:43 Vormittag
Hallo Vaneka!

Herzlich Willkommen hier bei uns in dem Forum, indem eigentlich niemand sein möchte.

Eine tolle Sache mit dem Frisör  :respekt:

Ich war mein Leben lang schon immer ein recht bunter Vogel, und schwamm äußerlich immer gegen den Strom.

Irgendwann fing mein Nochmann auch an, mich immer mehr zu verbiegen, und ich machte es mit - was tut man (Frau) nicht alles für den so geliebten Menschen!

Meine Jüngste schimpfte immer öfter mit mir, daß aus mir so eine farblose, graue Maus geworden ist, was mir natürlich sehr weh tat - wußte ich ja, daß sie Recht hatte.

Und nachdem ich alles für meinen Nochmann getan habe, war ich wohl so eine unscheinbare, graue Frau, daß er sich dann lieber eine Andere gesucht hat  :schild3:

Aber in meiner größten Trauer und meinem größten Schmerz schleppten meine Kinder mich dann auch zum Frisör, ich bekam eine neue Friese und eine neue Haarfarbe gleich dazu - meine Kinder meinten, ich brauche wieder Farbe in meinem Leben.

Seit dem freue ich mich an jedem ersten (so auch Heute  ;D) auf meinen monatlichen Gang zum Frisör, und aus meinen grauen Haaren wurde ein knallroter Pumuckel!

Ich bekam damals von meinen Kindern und anderen lieben Menschen neue Anziehsachen und Schuhe, bekam Schminke (ich habe mir im Laufe der Zeit natürlich auch welche zugelegt) und drehte meine Garderobe einmal komplett auf links.

Auch benutze ich wieder gut duftende Deo`s und Körpercremes, schöne Parfüme und knalle doppelt soviel Weichspüler (natürlich mit Duft  :giggle:) in meine Wäsche.

Kürzlich machte meine Jüngste mir eines der schönsten Komplimente, welches ich seit langem gehört habe, sie meinte: Mama, du siehst aus wie ein bunter Paradies Vogel (Danke Mo).

Kurzum - ich mache nun all die Dinge wieder, die einst zu mir gehörten, und die im Laufe der Zeit einfach abhanden gekommen sind - und ich fühle mich gut dabei (ich trage jetzt auch meine Fingernägel lang und bunt lackiert - mein Nochmann würde abdrehen, wären wir noch zusammen  :rofl:).

Also liebe Vaneka - Kopf hoch, Krönchen grade rücken - und auf geht`s!

LG Semper




Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: angel55 am August 01, 2019, 11:25:13 Vormittag
 :lol1:

Jetzt kannst du mit erhobenem Kopf und neuer Frisur/Farbe durch die Firma gehen.

Du fährst Motorrad, das ist was Besonderes und braucht Stärke.  :respekt:
Pass gut auf dich auf und fahr vorsichtig  :giggle: (besorgte Tüddelmama, die ich bin)  :giggle:

Genieße jede Minute, wo es dir gut geht und https://www.spruch-des-tages.org/images/sprueche/es-ist-dein-leben-dein-herz-dein-weg-immer.jpg

LG angel
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 01, 2019, 12:19:11 Nachmittag
Heute Scheißtag!!!! Er hat die Schlüssel abgegeben und ist mit den letzten Sachen abgehaun während ich in der Arbeit war und hat mir einen Zettel geschrieben: Danke für die Zeit mit dir aber glaube mir es ist das Beste für uns Beidebei, ich kann nicht mehr. ich kann nicht aufhören zu heulen. Für mich bricht eine Welt zusammen. Ihn habe ich heute lachen gehört, na super! Mir geht's beschissen und ihm geht's gut. Ich kann nicht mehr echt! Gestern war ich noch echt stolz auf mich und heute????? alles vorbei!!! Nein ich will das nicht!!!! Es geht mir scheiße, echt!!!! Hab schon 7kg abgenommen, kann nichts essen!!!! Bring nichts runter, nur Alkohol. Möchte mich nur mehr betrinken, dann geht's mir besser, echt! Ich schaffs nicht!!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: angel55 am August 01, 2019, 12:40:16 Nachmittag
Oh je, Vaneka,

lass dich mal drücken.  :hug:
Das ist einfach so, in dieser bech...Zeit, rauf und runter und hat man wieder Kontakt, dann haut`s einen wieder zurück in das Loch.
Wein, lass die Tränen fließen, das reinigt die Seele.

Nicht essen und trinken fällt tatsächlich sehr schwer, ich habe damals auch viel abgenommen.
Jedoch ein bissl muss schon sein, kauf dir was, was gut rutscht, süss und läuft, irgendwelche Milchmixgeträne, Pudding oder Frucht Quark.
Trinken ist auch wichtig, was magst du da gerne?

Es wird dir wieder besser gehen, aber jetzt erst mal kann dich nichts trösten.

Nase putzen und die Krone wieder richten, das kommt schon wieder.
Zum Alkohol...du weißt es selbst, nicht die beste Lösung, pass auf, dass es nicht zur Gewohnheit wird und nicht zuviel.

 :hug:  :hug: angel
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am August 01, 2019, 13:47:36 Nachmittag
Liebe Vaneka - es tut mir leid, dass es dir heute schlecht geht - verdammt noch mal, sie (die jeweiligen Exen) könnten einfach mal soviel Mut haben, normal mit uns zu reden, man kann sowas ja auch respektvoll lösen. Aber Mut ist halt nun mal nicht jedermanns Sache, zeigt aber schon einiges über den Charakter. Er hat den feigen Weg gewählt, nun richte bitte deinen Blick nach vorn und tu dir was Gutes! Ich weiß, dir fällt heute nichts ein, was du gern machen würdest, aber es gibt so viele schöne Dinge rund um dich herum, in einigen Monaten wirst du sie auch wieder sehen und genießen können. Dort müssen wir nur einfach hinkommen und dabei hilft nur die Zeit. Ich würde dir empfehlen (weil ich es genieße, mag bei dir ja anders sein), räum seine Sachen weg (wenn noch welche da sind), dekoriere die Wohnung um, wie sie dir gefällt, schmeiß den Radio an oder gönn dir ein Bad, je nachdem was dir gefällt. Setz dich nicht unter Druck, es ist zu frisch, um schon verheilt zu sein. Vielleicht hilft es dir auch, hier zu schreiben, wir hören (lesen) gerne zu (mit).

LG und  :hug: Sie
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 02, 2019, 18:11:20 Nachmittag
Tja Leute es geht mir noch immer nicht gut. Es kommt mir so vor als wird's immer schlechter. jeden Tag geht's mir jetzt miserabel. ich hab mich gezwungen heute einen Riegel zu essen. Bring nichts runter, Wahnsinn! es tut soooo weh. Ich hab ihn heute gesehen und hab die Starke gespielt, na toll dann fahr ich heim und heule, ganz super gemacht! heute geht's mir miserabel. Was soll ich tun? Habt ihr Buchempfehlungen? Bin echt schei** drauf. Marschiere durch das Geschäft wie ferngesteuert. Hab niemanden gesehn, nehme nichts wahr. Kauf nur schnell ein und verschwinde wieder, waaaaaaaaah ich packs nicht! Jetzt hab ich Urlaub, ganze 4 Wochen, für NICHTS! Urlaub storniert. Zuhause rumsitzen, na toll. Die meisten fahren jetzt auf Urlaub. hab mich sooo darauf gefreut, heul....
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Lily79 am August 02, 2019, 20:33:44 Nachmittag
Liebe Vaneka, mir geht es genauso wie Dir. Auch ich habe Urlaub ab Montag und es ist so sehr schwierig. Wir müssen für uns selbst stark sein. Für niemand anderen. Wir haben es so sehr verdient. Auch ich bin sehr stark nach aussen. Innen sieht es ganz anders aus. Lass ihm im Glauben, dass es Dir gut geht. Mir helfen die vielen Kommentare hier und in anderen Foren. Wir sind nicht allein. Und vielleicht stimmt es ja, dass es irgendwann besser wird. Sei umarmt und ich denke an Dich!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 02, 2019, 20:59:36 Nachmittag
DANKE Lily79. Nach außen zeig ich keine Schwäche, keiner merkt irgend etwas. Nur was innen bei mir los ist merkt keiner. Mir steht alles bis zum Hals. Es ist als irgendwer gestorben ist, so ein Trauergefühl ist das. es ist wirklich schlimm. Ich hab ständig die Bilder im Kopf von den Plätzen an denen wir waren mit den Motorrädern. Waaah ich kriegs nicht aus dem Kopf! warum???? Die ganze Zeit denke ich daran wo wir überall waren, wie viel Spass wir hatten. Wir haben gelacht, blöde Bilder gemacht.... ja super den ganzen Tag spielt sich das in meinem Kopf ab. Ich versuche an schlechte Sachen zu denken, funktioniert aber nicht, immer wieder überwiegen die schönen Erinnerungen! es sind erst 3 Wochen her und mir kommt vor es wird immer schlimmer....
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Traurig2019 am August 02, 2019, 21:10:53 Nachmittag
Ich kann euch so gut verstehen. Mir geht es ganz genau so. Es gibt gute Tage und es gibt schlechte Tage. Das sind immer so Wellenbewegungen. Bei mir wurde es nach der Trennung so für ca. 4 Wochen von Tag zu Tag schlimmer, allerdings bin ich jetzt gerade gut davor. Ich war mit meiner Tochter 5 Tage im Urlaub und es war total klasse. Wenig an Nochmann gedacht und ihn noch weniger vermisst. Jetzt habe ich noch 1,5 Wochen Urlaub und einen prall gefüllten Kalender. Ich lenke mich ab, so gut es geht. Aber es kommen zwischendurch immer wieder Zweifel daran, was ich da eigentlich mache. Denn eigentlich sind das alles Ersatzhandlungen für etwas, was ich nie wollte.

Aber wir sind stark und wir schaffen das!!!

Da ich sehr verstand-orientiert bin, hilft es mir, Literatur über Trennungen zu lesen. Jetzt habe ich das Buch "Wenn der Partner geht" von Dr. Doris Wolf in den Fingern. Ich bin noch ziemlich am Anfang, da ich die Kapitel nach den Trennungsphasen aufgebaut sind und ich mich irgendwo zwischen Phase 1 (Verleugnen) und Phase 2 (Trauer, Wut, Einsamkeit) befinde. Es sind verschiedene Übungen und Fragebögen in diesem Buch, die ich durcharbeite. Es gibt ganz am Anfang einen Text, in dem man die Trennung anerkennt. Diesen Text soll man jeden Tag laut lesen. Ich habe eine Woche gebraucht, bis ich den Text ohne zu weinen lesen konnte. Inzwischen lese ich ihn immer noch, muss aber gar nicht mehr weinen und erkenne sogar Dingean, die da stehen.

Das mit den Bildern habe ich übrigens auch. Und weisst du was? Ich finde es schön, dass ich gute Erinnerungen habe. Was für eine schreckliche Vergangenheit hätten wir gehabt, wenn wir jetzt nur Negatives sehen würden. Insofern erkenne die guten Erinnerungen als Erinnerungen, aber nicht mehr als Zukunft an. Die Zeiten wie sie waren, sind vorbei und es wird sie niemals wieder geben. Aber es wird andere Zeiten geben, die vielleicht auch schön, oder sogar noch schöner sind. Wer weiss, wie das Leben spielt. Ich glaube fest daran, dass alles seinen Sinn hat. Auch diese schmerzhafte Erfahrung hat einen Sinn. Bei mir nämlich den, dass ich meine Emotionen durch den Alltag ganz tief vergraben habe. Und jetzt lasse ich meinen Emotionen freien Lauf, sie sind alle noch da - die guten und die schlechten. Und ich fühle mich wieder ein Stück weit lebendiger, als nur als Maschine zu funktionieren. Insofern "genieße" ich selbst meine Tränen, da sie mir zeigen, dass ich ein emotionaler Mensch mit tiefen Empfindungen bin. Aber das gilt nur für mich, für andere mag es völlig anders sein.

Ich wünsche allen unglücklichen Menschen alles Glück dieser Erde und das wir unsere Energie nicht mehr auf die Kerle, sondern auf uns selber richten!

Liebe Grüße Traurig2019
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Luna_C am August 02, 2019, 21:18:58 Nachmittag
Liebe Vaneka,

auch von mir viel Mut... es kann einfach dauern. Die Phase, dass Du an alles Gute denkst, soll normal sein, und irgendwann erst kommt das Schlechte.
Ich habe mir mal bei einer Trennung alles Schlechte aufgeschrieben und aufgemalt, das wurden ganz schön viele Zettel, und die habe ich in den Flur gehängt, das hat mir tatsächlich etwas Abstand verschafft.
Ansonsten denke ich, wie auch schon andere es schrieben, dass das Weinen hilft. Oder wild in der Wohnung rumtanzen zu Musik, oder so? Ich weiß nicht, was für ein Typ Mensch Du bist, was Dir hilft, Bewegung ist jedenfalls sicher gut, den Stress abbauen.
Übrigens hatte ich auch mal nach einer Trennung das Buch von der Doris Wolf gekauft, es hat mich noch trauriger gemacht, und ich habe es ins Regal gestellt. Aber es ist interessant zu lesen, dass es anderen auch weiterhilft, und darum ist der Tipp von Traurig2019 vielleicht was für Dich.

Liebe Grüße und schreibe weiter, wenn es Dir, hoffentlich, wenigstens ein bisschen hilft. Und bitte iss ein wenig, damit Du nicht noch Magenprobleme oder so bekommst. Und Trinken bei der Hitze ist ja auch sehr wichtig.

Luna
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 03, 2019, 08:03:28 Vormittag
Heute vor genau 3 Wochen ist er gegangen. Es ist so schwer. Die ganze Zeit denke ich an ihn. Es ist keiner da der mich tröstet, der mich umarmt, der mit mir redet. ich sitze da vor meinem Laptop und heule mir die Augen aus. Ich schau aus dem Fenster und es regnet in Strömen. Heute wären wir zusammen auf Urlaub gefahren. ich darf gar nicht dran denken. ich bin unendlich traurig. Wie schaffe ich das nur da wieder raus zu kommen. 4 Wochen Urlaub alleine für nichts. Lieber ginge ich arbeiten. Mir graut vor dem Urlaub. Mir geht's einfach nur schlecht und keiner merkt das, nicht mal meine Kinder.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Larissa1961 am August 03, 2019, 08:39:18 Vormittag
Liebe Vaneka, wenn deine Kinder alt genug sind, musst du dir auch bei ihnen Hilfe holen. Meine gerade volljährige Tochter war mir bei der Trennung, trotz eigenem Schmerz durch den Verlust des Vaters, eine grosse Stütze.  Wir haben uns dabei gegenseitig geholfen. Und deinen Urlaub, kannst du ihn nicht einfach absagen? Mir hat die Ablenkung und der Kontakt zu den Arbeitskollegen auch geholfen. Ich weiss wie schwer gerade die Anfangszeit ist. Aber irgend wann kannst du erkennen, dass es dir wieder gut geht.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 04, 2019, 21:04:33 Nachmittag
Heute weine ich mir die Augen aus!!! Wahnsinn, ich bin total fertig!!! Ich kann echt nicht mehr. Wie soll das alles weitergehn? Ich bin am Ende. war mit dem Fahrrad unterwegs um abzuschalten, nein geht nicht bin auf einer Bank gesessen und hab mich gefragt warum ich das verdient habe. Hab geheult wie ein Wasserfall, na super! Alleine..... ja hab 4 Kinder, alle haben was besseres zu tun, eh klar. Ich will sie damit nicht belasten. Haben vor 10 Jahren ihren Vater auch durch Trennung verloren. warum sollen sie jetzt das alles noch einmal mitmachen, nein ich tu ihnen das nicht an. Ich bin alleine mit meinem Leid, egal!!!!Langsam geb ich mir die Schuld, bin nicht beziehungsfähig, warum auch immer! Ja bin zuhause und weine mir die Seele aus dem Leib!!!Keiner merkt das!!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: SemperFie am August 04, 2019, 21:08:28 Nachmittag
Vaneka - magst du in den Chat kommen?

LG Semper
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 04, 2019, 21:19:09 Nachmittag
ja
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: angel55 am August 05, 2019, 12:20:21 Nachmittag
Liebe Vaneka,

du schreibst oft, du lässt dir nichts anmerken, keiner merkt etwas.
Ich denke, dass das auf Dauer belastend ist, du spielst vor, es ist alles o.k. und deine Umwelt glaubt, es ist so, du bräuchtest keine Hilfe.
Jedoch, du leidest so und das nur für dich allein, ohne Aussprache, ohne Worte von Anderen.
Es ist erst 3 Wochen her, dass er weg ging, das ist noch so frisch und verletzend.

Gut, dass du hier schreibst und Hilfe und Trost bekommst, aber lass dein Herz nicht erfrieren, indem du deine Gefühle verschließt und niemanden an dich ran lässt. Ich kann mir vorstellen, dass Arbeitskollegen dir beistehen, wenn du dich ihnen mitteilst. Oft kommt Hilfe oder Verständnis von ungeahnter Seite.  Wenn deine Arbeitskraft unter deinem Schmerz leidet, sollte auch dein Chef Bescheid wissen.

Alles Gute für dich, ich bastel mal aus der Erinnerung einen Spruch für dich zusammen:

"Geh deinen Weg, wenn jemand mitgeht, ist es gut,
aber warte nicht auf ihn, ändere deine Richtung nicht
und wenn er nicht mehr mitkommt, dreh dich nicht um,
es lohnt sich nicht, du wirst auf deinem weiteren Weg
jemand Anderes finden, der gern mit dir geht."

LG angel
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: MrSchafftEsSchon am August 05, 2019, 20:06:25 Nachmittag
Hallo Vanessa,

mir tut das richtig leid. Aber bitte, versteck Dich nicht und verstecke schon gar nicht Deine Gefühle. Jeder Mensch braucht mal Hilfe oder kann nicht immer so stark sein, wie man es selbst gerne hätte. Teile das, was in Dir vorgeht, mit Deinen Kindern. Ich bin auch kein Mensch, der das "von Haus aus" kann, im Gegenteil, es fällt mir sogar extrem schwer. Auch ich war vor ein paar Monaten völlig verstört dagesessen, habe der verschwendeten Lebenszeit nachgetrauert und war nur für mich mit meiner Wut und meinen Ängsten. Ich wollte es niemanden zeigen und auch niemanden damit belasten. Aber es gibt nichts schöneres und verbindenderes, als wenn man mit seinen Kindern zusammen über Gefühle spricht und zusammen weint und dann auch wieder lacht. Und das sage ich als Mann! Bitte versuche es, Du schaffst das.

Liebe Grüße, Kopf hoch, es geht immer weiter.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Robin Deters am August 06, 2019, 10:12:28 Vormittag
Hallo Vaneka,

mein Name ist Robert und ich kann mich den anderen Usern nur anschließen. Zunächst einmal finde ich es wirklich gut, dass du offen und sehr ausführlich über deine Trennung und den entsprechenden Prozess berichtest. Darüber zu sprechen oder zu schreiben ist meist der vernünftige und gesunde Weg, weil auch andere über ähnliches Leid klagen. Geteiltes Leid ist eben halbes Leid. Deine neue Frisur, gemeinsame Fotos löschen und Gewichtsverlust (in Maßen) sind ja schon sehr positiv zu werten. Hast du für weitere Veränderungen in deinem Leben gesorgt oder brauchst du da noch Tipps?

Nach 8 Jahren Beziehung wirst du sicher noch deine Zeit für die Trennung brauchen. Versuche trotzdem Abstand zu der Sache zu gewinnen. Immerhin hast du mit deinem Urlaub und deinen Kindern noch wertvolle Zeit zur Verfügung, die du mit deutlich schöneren Dingen verbringen kannst. Vor allem wohnst du doch im schönen Österreich, da sollten ja Berge und Natur ohne Ende vorhanden sein inklusive schöner Motorradstrecken. Ich kann es selbst auch gut nachvollziehen, warum du deine Kinder mit der Trennung nicht belasten willst. Vielleicht können Sie dich ja doch verstehen und unterstützen. Ist ein Dialog denkbar?

LG Robin Peters
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am August 06, 2019, 14:04:02 Nachmittag
Hallo Vaneka - stell dir vor, deine Mutter oder deine beste Freundin macht das durch, was du gerade erleben musst. Jedes Mal, wenn du sie fragst, wie es ihr geht, lächelt sie und sagt: "Alles gut!". Du siehst ihre roten Augen, du bemerkst ihren Gewichtsverlust, du machst dir einfach Sorgen, aber sie will immer die Starke spielen und lässt nicht zu, dass du ihr hilfst, was du doch so gerne möchtest ...

Das fühlt sich für keine Freundin/Mutter/Schwester oder sonstwen gut an - sieh es mal von der Seite! Wenn du dir einen Fuß gebrochen hättest, würdest du zum Gipser doch auch nicht sagen: "Alles gut!" und auf einem Bein aus dem Röntgenraum hüpfen. Hier ist es genauso, hol dir die Hilfe oder lass sie dir angedeihen, wenn sie angeboten wird, es hilft wirklich! Schreib hier weiter, auch das hilft, die eigenen Gefühle zu sortieren und so manchen Looping in der Gefühlsachterbahn zu vermeiden.

 :hug: Sie_48
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Tamara Kaya am August 06, 2019, 16:11:10 Nachmittag
Hi Vaneka,
also hier sind ja mal spannende Beiträge zum Thema Trennung, haben Sie dir denn auch geholfen?
Ich habe momentan eine sehr ähnliche Situation. Mir haben da Ratgeber sehr geholfen ... und natürlich
auch ein paar freie Tage inklusive Abschalten an der See mit meinem Kind.

LG Tami


Edit: Werbelinks zu kostenpflichtigen Dienstleistern sind nicht erlaubt. Viele Grüße, Kerstin, Admin-Team
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Robin Deters am August 06, 2019, 16:28:23 Nachmittag
Hallo Vaneka,
ein kleiner Nachtrag zu meinen Aussagen vorhin, versuch die Dinge auszuhalten und wenn es gar nicht mehr geht dir auch wirklich bewusst Hilfe zu suchen.
Vielleicht hilft das ja schon?

LG Robin
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Tamara Kaya am August 06, 2019, 16:34:54 Nachmittag
Hi Vaneka,
also hier sind ja mal spannende Beiträge zum Thema Trennung, haben Sie dir denn auch geholfen?
Ich habe momentan eine sehr ähnliche Situation. Mir haben da Ratgeber sehr geholfen ... und natürlich
auch ein paar freie Tage inklusive Abschalten an der See mit meinem Kind.

LG Tami


Edit: Werbelinks zu kostenpflichtigen Dienstleistern sind nicht erlaubt. Viele Grüße, Kerstin, Admin-Team

Oh sorry, wusste ich nicht, hat mir trotzdem wirklich sehr geholfen.
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am August 07, 2019, 00:19:17 Vormittag
Hallo Vaneka,
ein kleiner Nachtrag zu meinen Aussagen vorhin, versuch die Dinge auszuhalten und wenn es gar nicht mehr geht dir auch wirklich bewusst Hilfe zu suchen.
Vielleicht hilft das ja schon?

LG Robin

Robin hat da schon sehr recht - wenn es mal so richtig schlimm wird - führ dir vor Augen, dass die Situation auch wieder besser wird - du WEISST das, hast es ja schon erlebt. Trauern darf man ruhig, man hat ja etwas verloren, eine Person, ein Gefühl, was auch immer. Du stehst das durch!
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 07, 2019, 07:36:37 Vormittag
So Leute, ja ihr seit wirklich alle super! dafür danke ich euch auch. Ratschläge, Tips..... alles was mir hilft. Sicher steh ich das durch, keine Frage aber es kommen halt wieder so Tiefs wo ich in ein Loch falle. Dieses WE z.B. fahren meine beiden großen Kids in Urlaub, beide natürlich mit Partner u. Kids. Am Mittwoch fährt mein Jüngster auf ein Festival auch für ein paar Tage und meine Tochter bleibt bei ihrem Freund ein paar Tage. So dann bin ich wirklich ganz alleine zuhause. Überlege grade ob ich mit dem Motorrad zu meiner schwester fahren soll (500km). egal warum nicht. Dann komm ich wenigstens raus hier für ein paar Tage. Meine Kids ind mit sich selbst beschäftigt, gerade im Alter von 18 u 19 ist das so. Vielleicht verdrängen sie das ja auch, ich weiß es nicht. Hab gestern versucht mit meinem Sohn zu sprechen. Er sagt nicht viel dazu. Meine Älteste hat grade noch ein größeres Problem (ungewollt schwanger). Ich soll sie trösten obwohl ich selber nicht gut drauf bin und umgekehrt. Ja die Lage zur Zeit ist nicht einfach. Und mein größerer Sohn sieht das nicht so dramatisch, seit seine große Liebe (24) an Krebs gestorben ist. Hat mittlerweile wieder eine Partnerin aber ihn kann so schnell nichts mehr schockieren. Schreib euch wieder und ihr seit einfach toll. Warte wieder auf Antworten! lg Susi
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: angel55 am August 07, 2019, 10:00:23 Vormittag
Guten Morgen an Alle,


Zitat
Zitat von: Robin Deters am Gestern um 16:28:23

    Hallo Vaneka,
    ein kleiner Nachtrag zu meinen Aussagen vorhin, versuch die Dinge auszuhalten und wenn es gar nicht mehr geht dir auch wirklich bewusst Hilfe zu suchen.
    Vielleicht hilft das ja schon?

    LG Robin

also mit dieser Aussage kann ich nichts anfangen.
Ja, halte es halt einfach aus...das ist wie wenn man frisch operiert ist und der Arzt erstmal sagt, sie haben große Schmerzen, ach halten sie es doch einfach aus, wenn es gar nicht mehr geht, bekommen sie ein bisschen Schmerzmittel. Die Wunder versorgen wir auch erst, wenn es gar nicht mehr anders geht. ???? Wenn es katastrophal wird, dann machen wir das grosse Programm, um sie zu heilen. Was ist in der Zwischenzeit passiert, um wieviel hat sich der Zustand der Wunde verschlechtert?

Liebe Vaneka,

Es ist jetzt die Urlaubs- und Sommerzeit, wo viele ausfliegen. Wenn du es schaffst, dann fahre wirklich zu deiner Schwester, das kann mit dem Motorrad doch wunderschön sein und du siehst deine Schwester wieder, bist schön abgelenkt.
Super ist immer, wenn man Dinge unternimmt, die nicht mit dem Ex schon unternommen wurden und Erinnerungen wecken, sondern du auf neuen Wegen unterwegs bist. Mit eigenen Eindrücken und Erlebnissen.

LG angel




Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: SemperFie am August 07, 2019, 13:33:55 Nachmittag
Liebe Vaneka!

Auch für dich gilt: Sollte dir dort die Decke auf den Kopf fallen, oder die Luft zu eng werden, steht natürlich auch dir hier ein schöner Garten mit einer schönen Parzelle zur Verfügung, wo du deine Seele eine Weile baumerln lassen kannst.

Es kostet dich nichts weiter als den Sprit hierher, und eben was du so zum Essen und Trinken brauchst  ;D

Die Frage ist natürlich, ob es nicht zu weit weg ist (Bremen), aber das Angebot gilt auch für dich  :trinken:

Ansonsten mache es, wie angel schon schrieb - schwinge dich auf dein Moped und düse zu deiner Schwester - und habe dort eine gute Zeit!

LG Semper

 
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Sie_48 am August 07, 2019, 14:32:53 Nachmittag
Semper  :lol1: ich kann zwar keine Parzelle anbieten, aber immer ein Ohr (Auge) zum Zuhören (Lesen) - wenn du mal telefonieren magst, dann schreib mir eine PN, wir sind für dich da!

LG, Sie_48
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Diamant46 am August 07, 2019, 14:47:46 Nachmittag
Liebe Vaneka,

nehme die Angebote hier von den Usern an, telefonieren hilft.

Bei meiner Trennung habe ich hier auch ganz tolle Menschen getroffen, wir haben uns im kleinen Kreis getroffen und
viel telefoniert. Wir wurden so ziemlich zeitgleich verlassen und 1 Jahr nach der Trennung haben wir gemeinsam gefeiert,
da waren wir schon alle wieder gut drauf.

Auch wenn du dir das jetzt nicht vorstellen kannst, es wird besser.

LG
Dia
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: SemperFie am August 07, 2019, 16:04:57 Nachmittag
Was für tolle Menschen hier sind . . .  :respekt:

LG Semper
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Verlorene Seele am August 08, 2019, 08:12:07 Vormittag
Hallo Vaneka,

ich möchte dir einfach mal sagen das du das alles echt klasse machst.

Ja, wenn man "plötzlich" Urlaub hat, die ganzen Gedanken, man ist echt mit jedem
Gedanke quasi allein.

Naja, ich bin leider seit Jahren Arbeitslos, habe und hatte meine Trennung so ohne
Ablenkung erleben "dürfen".

Was ich dir sagen möchte, die paar Tage nur mit deinen Gedanken wirst du überstehen.
Es sind doch nur ein paar Tage. Anschließend kannst du dich wieder in deine Arbeit
stürzen, dich ablenken.

Ich muss den ganzen Mist immer noch ohne Ablenkung überstehen.

Mich plagt zur Zeit einfach nur, wie bekomme ich meine Bude schnellstmöglich abgekühlt.
Ich habe eine Wohnung quasi unterm Dach, ohne Schräge,
aber ich bekomme die geballte Hitze vom Dachboden direkt übertragen.

38 Grad im Sommer hier fast normal in der Bude.

Und im Winter kann ich hier heizen wie blöde.....Nee, ich habe im Winter immer nur
knapp 18 Grad. Das reicht mir.

Diese 18 Grad wünsche ich mir gerade.

Naja....Vaneka, du schaffst das alles. Glaub an dich.

LG

VS

Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Vaneka am August 09, 2019, 08:01:56 Vormittag
Hallo! Also erst mal danke für eure Angebote hier. Hier sind echt so tolle Menschen, die helfen mir wirklich sehr. ihr seid echt ein Wahnsinn! Ja Bremen sind ca 900km von mir entfernt aber naja nichts ist unmöglich. Mal schaun was die Zukunft so bringt.
Und an dich: verlorene Seele: Ablenken in der Arbeit geht gar nicht, da ER ja bei mir arbeitet. das ist mein Problem, leider. Und wenn ich 10 Jahre jünger wäre, dann würde ich mir einen neuen Job suchen, ganz ehrlich. nachdem ich aber schon 55 bin geht das gar nicht mehr. Ich hab noch ca 6 od 7 Jahre bis zur Pension. da will dich keiner mehr, ist so bei uns, leider.
Ja ansonsten lasse ich mich nicht unterkriegen.
lg an alle, Susi
Titel: Re: Er ist einfach gegangen
Beitrag von: Marisa am August 10, 2019, 14:05:38 Nachmittag
Hallo Vaneka, ich verstehe gut, dass die Trennung noch schwieriger und belastender ist, wenn du ihn am Arbeitsplatz siehst.
Gibt es ganz und gar keine andere Möglichkeit für dich, eine andere Arbeit zu finden?
Völlig aussichtslos? Oder gibt es doch irgendeine Option, woanders zu arbeiten?
Ich vermute, du hast dir das schon gründlich durchgedacht und siehst absolut  keine Möglichkeit.
Hast du dich schon woanders beworben, es versucht?  Ich werfe nur nochmal diese Frage auf....

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und hoffe, du findest etwas, das dir Freude macht.
Ich habe in den letzten Jahren sehr viel entdeckt, das mir hilft, mich beruhigt oder ablenkt, wenn die Traurigkeit in mir aufsteigt. Manche Traurigkeit gehört "abgelenkt", manche  Traurigkeit gehört
 "geweint" - du spürst selbst, was du brauchst.

Bei mir sind es mittlerweile tausend Dinge geworden, aus meinem eigenen Repertoire und aus dem meiner vielen Bekannten, die auch Trennungen er- und durchlebt haben: eine lauwarme Tasse Pfefferminz-Tee, frischer knackiger Salat, ein gutes Buch, ein Spaziergang, egal wohin, eine duftende Handcreme, die alte Freundin, die neue Freundin...etc.
In den Jahren meiner Trennung (nach 38 Jahren Beziehung) habe ich sehr viel erfahren über mich selbst - jetzt, in der Rückschau erkenne ich, es war meine Chance, das Alleinseinkönnen nicht nur zu lernen (ich hatte unglaubliche Angst davor), sondern auch zu schätzen, mich kennenzulernen und mit mir Freundschaft zu schließen. Es braucht Zeit. Das wissen hier alle. Und du weißt es auch.
Glaub an deine Kraft!