Autor Thema: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen  (Gelesen 17983 mal)

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« am: Dezember 08, 2009, 20:56:11 Nachmittag »
Hallo ihr lieben,

habe mich gestern hier angemeldet, weil ich einfach jemand zum Reden brauche und eure Meinungen hören will.

Im Sommer 2003 lernte ich meine Ex-Partnerin kennen. Das Kennenlernen verlief ganz romantisch so mit Briefen hin und her, SMS und Anrufen, und dann das erste Treffen am 9.8.2003. Ich war wie auf Wolke 7. Dachte das gibt es doch garnicht, das ich so eine Frau kennenlernen darf, wir waren uns in allen wichtigen Punkten einig, hatten diesselbe Meinung über vieles, für mich war es vom ersten Augenblick an Liebe. Was es allerdings von ihrer Seite her war ????? Zum heutigen Zeitpunkt würde ich sagen, die ganze Beziehung war von ihrer Seite her pure Berechnung. Kurze Zeit später kamen die ersten Probleme, ich hatte damals eine gute Freundin, die ihr offensichtlich ein Dorn im Auge war, sie stellte mich vor die Entscheidung entweder sie oder die gute Freundin. Blind vor Liebe entschied ich mich für sie. Ich muß dazu erklären, das ich nur eine 1Raum Wohnung hatte und sie sich 24 Stunden am Tag bei mir aufgehalten hat (zu diesem Zeitpunkt waren wir beide leider arbeitslos), aber wenn man frisch verliebt ist kann der Kontakt garnicht eng genug sein. Eines Tages fragte ich sie nach ihrer Wohnung und ob wir nicht auch mal dort schlafen könnten. Darauf hin erzählte sie mir etwas von Zufluchtswohnung und das sie vorher angeblich im Frauenhaus war und ihre Wohnung nicht so eingerichtet ist wie Wohnungen normalerweise sind (ich meine so mit Fernseher, Kühlschrank usw.). Heute weiß ich das das alles gelogen war. Sie suchte zu dem damaligen Zeitpunkt nur jemanden wo sie sich ins gemachte Nest setzen konnte und das hatte sie ja bei mir gefunden. Damals habe ich ihr die Story natürlich geglaubt. Sie ist ein sogannter Beziehungsnomade und hüpft von Beziehung zu Beziehung und zieht immer gleich bei der jeweiligen Person ein.

Meine Ex-Partnerin hat eine Tochter, die 2003 allerdings schon 21 Jahre alt war und bei der Großmutter lebte. Auf meine Frage hin, ob ich ihre Tochter und den Rest der Familie nicht mal kennenlernen kann, was in meinen Augen nach einiger Zeit auch normal ist, hörte ich immer nur Ausflüchte wie "meine Familie interessiert sich nicht für mich und will dich auch nicht kennenlernen". Dieses glaubte ich ihr auch einige Zeit, aber nach 2 Jahren hatte ich es endlich geschafft und wir fuhren zu ihrer Mutter und ich lernte den Rest der Familie kennen (Tochter, Mutter, Schwester+Mann+Kind, ihr Vater war leider schon verstorben). Ich wurde sehr freundlich aufgenommen, ich muß sagen es sind ganz normale und nette Leute, die sich übrigens auch freuten sie mal wieder zu sehen, denn sie hielt sich von sich aus von der Familie fern. Heute kennen ich auch den Grund dafür. Meine Ex-Partnerin hatte einfach Angst das mir ihre Familie etwas über ihren bisherigen Lebenswandel erzählt (ihre Tochte lebte nicht ohne Grund bei der Großmutter, sondern weil sie es mit ihrer Mutter nicht mehr aushielt, ich sage nur von einer Beziehung in die nächste).

Die Zeit ging so dahin, ich hatte immer wieder befristete Beschäftigungen und war auch froh darüber . Nur muß ich sagen, das es in einer 1 Raum Wohung nicht leicht ist wenn sich das gesamte Leben in einem Zimmer abspielt, aber es ging irgendwie. Sie war in den ganzen 6 Jahren unserer Beziehung nicht 1 Tag arbeiten, wenn ich das Thema darauf brachte, hatte sie am nächsten Tag irgendeine erfundene Krankheit, nur um ja nicht arbeiten gehen zu müssen. Aber wenn man so verliebt ist sieht man das alles nicht so.

Als meine Familie sie kennenlernte, sagte mir meine Mutter + Verwandten hinterher, sie wäre eine schwierige Person. Damit hatten sie ja nicht so Unrecht. Wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen verlief, ich zum Beispiel meine Mutter am Sonntag zum Kaffee einlud, passte ihr das nicht und ich musste mir hinterher immer riesiges Theater anhören. Ich dachte das würde sich mit der Zeit geben. Hat es aber leider nicht.

Fast alles was sie mir beim Kennenlernen erzählte stellte sich hinterher als Lüge heraus. Nur mal so als Beispiel, ich fragte sie ob sie gerne ins Kino gehe, dieses bejahte sie, als ich dann ins Kino mit ihr wollte, war es ein Drama und sie hätte fast unsere Beziehung deshalb beendet. Ich redete wie ein Wasserfall, denn ich wollte sie nicht verlieren.

Verlief das Leben nach ihren Vorstellungen, also ich bin arbeiten gegangen, sie war zu Hause und konnte machen was sie wollte (Fernsehen, Computer usw.) war alles in Ordnung. Aber wehe ich habe mal etwas gesagt, dann wurde gleich wieder die Beziehung in Frage gestellt. Mit meinem heutigen Wissen würde ich sagen, meine Ex-Partnerin hat eine Perönlichkeitsstörung und will sich nicht helfen lassen.

Im Frühjahr diesen Jahres hat es mir dann gereicht, da ich seit Oktober 2008 eine feste Arbeit habe und die Zustände in der 1 Raum Wohnung für mich nicht mehr tragbar waren, und habe mich dann um eine 2 Raum Wohnung bemüht. Damit fing das ganze Drama eigentlich erst an. Für sie war eine Veränderung unvorstellbar und sie hat es mir unheimlich schwer gemacht. Es kam null Unterstützung von ihrer Seite, an der neuen Wohnung hat sie nur rumgemeckert, alles war doof und sie wollte es nicht.

Ich muß dazu vielleicht erstmal erklären, das meine Ex-Partnerin eine sehr ängstliche und von Panikattaken gequälte Person ist. Als wir uns kennenlernten, hatte ich manchmal das Gefühl nicht eine 40 Jahre alte Frau neben mir zu haben sondern ein kleines Kind. Sie hatte null Selbstvertrauen und traute sich fast garnichts, alles musste ich machen. Zum Beispiel im Geschäft eine Verkäuferin zu fragen war garnicht möglich, sie ist lieber wieder aus dem Geschäft raus gegangen. Straßenbahn oder U-Bahn fahren war nur unter größter Anstrengung möglich, sie hätte sich am liebsten zu Hause verkrochen und wäre garnicht rausgegangen. Das habe ich zum Anfang alles nicht so gesehen, zum Teil hat sie sich gut verstellt und zum Teil habe ich meine Augen verschlossen vor der Wahrheit (aus Liebe). Ich hatte zum Zeitpunkt unseres Kennenlernen ein Hobby, ich bin ein mal die Woche zum Kartenspielen gegangen für ca. 5 Stunden, es war ein Drama sie für diese Zeit allein zu lassen. Sie kann ganz schlecht allein bleiben, deshalb springt sie auch von Beziehung zu Beziehung.

Im August diesen Jahres bin ich dann umgezogen, und dachte ich tue uns beiden damit einen Gefallen. Aber das dachte ich mit auch nur. Denn sobald der Computer in der neuen Wohnung angeschlossen war, hatte sie nichts besseres zu tun, als sich Next zu suchen. Sie hatte ja auch den lieben lang Tag Zeit, ich war arbeiten und sie konnte in Ruhe suchen und hat ja auch gefunden. Ich habe eine alte E-Mail auf dem Rechner gefunden vom 1.September, da hatte sie Next schon am Haken. Das ging dann noch bis zum 29.10.2009, an diesem Tag beendete sie die Beziehung mit mir, ich war vollkommen ahnungslos, alles war wie immer bis dahin. Sie Zog dann für 1 Woche zu ihrer Mutter, in ihrer eigenen Wohung konnte sie nicht bleiben (aus Angst vor dem Alleinsein und weil in dieser Wohung nichts steht was man zum Leben braucht) und dann ist sie zu Next gefahren, hat sich dort einquartiert wie damals bei mir, und nun ist es scheinbar die ganz große Liebe dort.

Ich fühle mich so ausgenutzt und benutzt, als es bei mir zu unbequem für sie wurde, hat sie sich was neues gesucht und ist dann abgehauen, als sie ihre Neue sicher hatte.

Wie ich aus Telefonaten mit ihrer Tochter, Ihrer Mutter und ihrer Schwester hinterher erfahren habe, schmarotzt sie sich mit dieser Masche schon ihr ganzes Leben durch und findet auch immer wieder ein Opfer, welches sie ausnehmen und benutzen kann. Ich bin nur noch entsetzt und wütend auf diese Frau.

Ich weiß nicht ob dieser Schmerz je vergeht, so weh hat mir noch nie ein Mensch getan, es ist auch nicht meine erste Trennung, aber so einen Menschen ohne jede Skrupel und ohne Gewissen habe ich bisher noch nicht kennengelernt. Wie kann man einem Menschen vorheucheln ihn zu lieben und dann 6 Jahre nach Strich und Faden ausnehmen und benutzen und dann wie Dreck wegwerfen?

Heute glaube ich diese Frau hat mich nie geliebt, sie ist zu echten Gefühlen garnicht fähig, ihre Familie hat mir erzählt, wie sie mit ihren früheren Beziehungen umgangen ist, sie hat diese Menschen eiskalt fallengelassen, wenn sie keinen Nutzen mehr von ihnen hatte.

Ich bin einfach nur verwirrt, das ich 6 Jahre auf diese Frau hereingefallen bin und jetzt ist Next an der Reihe.

Ist jetzt viel Text geworden aber ich musste es mir mal von der Seele reden.
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Ina

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1602
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #1 am: Dezember 08, 2009, 21:14:04 Nachmittag »
Hi Widder,

erstmal herzilich Willkommen hier im Forum.
oh man, das klingt wirklich wie in einem schlechten Film. Ich bin völlig sprachlos, wie jmd. so skrupellos sein kann.
Ich kann verstehen, wie weh dir das tun muss. 6 Jahre eine Lüge, in einer Scheinwelt gelebt haben? Einer ehrlichen und glücklichen Beziehung beraubt??

Das einzig positive ist, dass du wirklich froh sein kannst, sie los zu sein. Sie eine Frau braucht wirklich keiner. 
Ich hoffe, dass mit ein wenig Abstand, dein Schmerz geringer wird und du das Vertrauen in die Frauen nicht ganz verloren hast. Hier sind ganz viele andere positive Beispiele. ;)

Ich drück dich mal.  :xmasKuschel:

LG
Ina
Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #2 am: Dezember 08, 2009, 21:44:45 Nachmittag »
Hallo Ina,

auch ich war die ersten 4 Wochen einfach nur sprachlos und stand unter Schock, wozu diese Frau fähig ist.

Im Nachhinein muss ich sagen sie ist eine gute Schauspielerin, denn dazu gehört schon einiges.

In meinem Inneren spielen sich im Moment Kämpfe ab, ich schwanke zwischen unendliche Wut, Sehnsucht, Haß.....

Ob ich je wieder einer Frau so vertrauen kann, ich weiß es nicht, wünsche es mir aber, denn den Glauben an die Liebe habe ich nicht verloren.

LG
widdergirl
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline SoulMate

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • König
  • *****
  • Beiträge: 721
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #3 am: Dezember 08, 2009, 22:25:59 Nachmittag »
Hi Widder,
erst einmal herzlich willkommen hier. Das was du erlebt hast toppt so einiges hier Erlebte, aber diese Frau ist wirklich krank. Ich scheue mich immer sehr davor Ferndiagnosen zu stellen, aber ich glaube bezüglich deiner Vermutung das sie eine Persönlichkeitsstörung hat, damit liegst du ganz richtig. Auf jeden Fall ist das kein normales Verhalten.
Aber frage du dich wie du alle Zeichen (die du ja beschrieben hast) übersehen konntest ohne vorsichtig zu werden. Was gab sie dir?
Hol dir ruhig fachliche Hilfe um diese kranke Geschichte zu verarbeiten.
Ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft dass du das weg steckst und wieder glücklich wirst.
Soul
Herr, gib mir die Gelassenheit eines Stuhles. Der muss ja auch mit jedem Arsch klar kommen.

              Hinfallen
             Aufstehen
           Krone richten
            Weitergehen

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #4 am: Dezember 08, 2009, 22:38:30 Nachmittag »
Hi SoulMate,

was gab mir diese Frau? Diese Frage stelle ich mir seit dem 29.10. (Tag der Trennung) und finde einfach keine Antwort darauf.

Ich weiß es nicht, vielleicht war es einfach die Angst vor dem Alleinsein, ich kann nur sagen sie hat mein Hez an einer Stelle berührt, es hört nicht mehr auf weh zu tun.

Vielleicht habe ich auch gedacht, ich könnte ihr helfen, denn es gab zwischendurch 1-2 Ansätze sich helfen zu lassen. Das sah dann aber so aus, das sie einmal beim Therapeuten war und dann jede weitere Behandlung mit den Worten abgelehnt hat, der ist mir zu doof, zu dem habe ich kein Vertrauen usw. Ich glaube das hat sie auch nur gemacht um mich wider ein bischen zu beruhigen, damit allles weiter so läuft wie sie es will.

LG das vollkommen ratlose widdergirl
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
Re: 6 Jahre ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #5 am: Dezember 30, 2009, 18:58:53 Nachmittag »
Ein liebes Hallo an alle,

heute ist ein ganz schlechter Tag, die ganze Zeit schon kreisen meine Gedanken um meine Ex. Ich verstehe es langsam selbst nicht mehr.

Mein Verstand sagt, sei froh, das du sie lost bist, warum fällt es mir dann so schwer????

Ich weiss langsam nicht mehr was ich noch machen soll, wir haben absolut keinen Kontakt mehr seit dem 16.11., ich habe alles was mich an sie erinnert aus der Wohnung geräumt, Weihnachten war ganz schlimm.

Ich sage mir schon die ganze Zeit, es war nicht die richtige Partnerin für dich (trotzdem hatten wir 6 Jahre eine Beziehung), ich zähle mir immer wieder ihre schlechten Eigenschaften auf, aber es will nicht so recht klappen.

Jede Nacht die gleichen Träume von ihr. Wie kann ich sie loslassen???

Bin ich zu ungeduldig??? Die Trennung war am 29.10., ist also 2 Monate her.

Wie lange dauert so etwas, bis ich sie auch aus meinem Herzen habe???

Habe auch schon an eine neue Beziehung gedacht, nur um sie zu vergessen, weiss aber auch, das ich nicht mit dem Herzen dabei wäre und das wäre der neuen Partnerin unfair gegenüber. Nein so etwas will ich nicht tun. Man sagt ja, um eine alte zu vergessen, muss man eine neue haben.


Liebe Grüße widdergirl
« Letzte Änderung: Dezember 30, 2009, 19:06:05 Nachmittag von widdergirl »
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline luna

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Lebende Foren Legende
  • **
  • Beiträge: 3832
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #6 am: Dezember 30, 2009, 19:16:18 Nachmittag »
liebes widdergirl

du fragst ob du zu ungeduldig bist? ja!

die trennung ist erst 2 monate her und du hast sie geliebt...egal was war. das kann man nicht mal eben abhaken.
ein verletztes herz braucht zeit zu heilen....viel zeit....

es ist doch klar dass du noch viel an sie denkst, von ihr träumst, sie vermisst. grade jetzt an diesen feiertagen, weihnachten, silvester, ist es besonders schlimm weil man diese zeit teilen möchte mit dem menschen den man liebt.

die verarbeitung einer trennung verläuft in mehreren phasen. am anfang muss man das ganze überhaupt erstmal realisieren, verstehen, akzeptieren. allein das braucht zeit. und dann müssen die gefühle raus, die tränen, die wut, die enttäuschung, die selbstzweifel.....eben alles was da aus einem raus bricht und raus will.

hab ein bischen mehr geduld mit dir auch wenns schwer ist und die schlimmen gefühle manchmal kaum auszuhalten sind.
es ist gut dass ihr keinen kontakt habt und du in der wohnung was verändert hast. das ist ein erster wichtiger schritt.

ich wünsch dir viel kraft und ein besseres jahr 2010  :hug:

alles liebe von luna
geh soweit du sehen kannst, dann kannst du sehen, wie weit du gehen kannst.....

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
Re: 6 Jahre ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #7 am: Januar 03, 2010, 19:14:39 Nachmittag »
liebe luna

ich weiss, ich bin manchmal einfach zu ungeduldig. aber irgendwann muss einfach schluss damit sein, diese frau war nicht gut für mich, das weiss ich ja selbst.

meine familie und freunde sind langsam einfach nur noch genervt von meinem "problem", was ich auch voll verstehen kann.

gott sei dank habe ich arbeit und bin so wenigstens tagsüber abgelenkt und mit anderen menschen zusammen.

und für abends habe ich ja euch hier und den chat, wenn ich es garnicht mehr aushalte.

eine arbeitskollegin hat mir den tip gegeben, etwas auf sportlicher basis für mich zu tun. das habe ich jetzt getan und mich für einen aquafitness- kurs angemeldet, der erste termin ist jetzt am mittwoch (6.01.). mal sehen wie das wird, aber ich glaube schon das mir das gut tut und damit wäre ein weiterer klitzekleiner schritt in ein neues leben getan.

lg widdergirl
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Ina

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1602
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #8 am: Januar 05, 2010, 08:25:53 Vormittag »
Klitzekleine Schritte, sind auch Schritt in die richtige Richtung. ;)

Ich kann nur bestätigen, dass mir Sport sehr geholfen hat.
Man muss nur ein bisschen aufpassen, dass es nicht zu extrem wird, weil es so schön ablenkt. (Habe ne Zeit lang 8-10 Std. täglich Sport gemacht.)

Erst kann man sich gar nicht aufraffen, aber wenn man erstmal dabei ist, dann macht es sogar Spaß. ;)

Dass Familie und Freunde mit der Zeit genervt sind, ist wohl auch ein allgemeines Phänomen.
Deshalb .. hier ist keiner genervt ... egal wie oft du schreibst ...

LG
Ina
 
Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
Re: 6 Jahre ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #9 am: Januar 10, 2010, 18:55:24 Nachmittag »
Hier mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir.

Hatte ja am 06.01. meinen ersten Termin Aquafitness-Kurs. Muss sagen, hat mir echt gut getan. War zwar hinterher fix und alle, habe mich aber super gut gefühlt. Freue mich jetzt schon auf die nächsten Termine, der Kurs geht ja noch bis Mitte März.

Im Moment beschäftigt mich meine Ex wieder extrem doll. Das Kopfkino läuft und läuft und ich weiss nicht wie ich es abstellen kann.

Wir hatten bei unserer Trennung ausgemacht, da ich noch Geld von meiner Ex bekomme, das ich mich per E-mail bei ihr melde, sobald ich die genaue Summe kenne.

Dieses habe ich am 28.12. auch getan, da ich noch verschiedene Rechnungen abwarten musste. Ich habe ihr in einer kurzen E-Mail die Summe mitgeteilt und sie gebeten, mir die Gesamtsumme bis Ende Januar zu überweisen. Nichts weiter! Ich dachte damit sei alles erledigt und hätte nie im Leben mit einer Antwort ihrerseits gerechnet, da sie jeglichen Kontakt mit mir abgelehnt hat.

Umso verwundert war ich, das sie doch auf diese E-Mail geantwortet hat. Und zwar in einer Art und Weise, die ich nicht erwartet hätte.

In ihrer Antwort fängt sie auf einmal an zu diskutieren, so nach dem Motto "das bezahle ich nicht, das war so nicht abgemacht usw.". Weiterhin unterstellt sie mir auf einmal, ich hätte sie während unserer Beziehung nicht geliebt, wäre nicht ehrlich zu ihr gewesen usw..

Was soll das jetzt alles auf einmal????

Weiterhin teilt sie mir ungefragt mit, das sie wieder nach Berlin zurückkehren wird.

Mir kommt es so vor, als ob sie wieder den Kontakt mit mir sucht, weil es wohl mit Next doch nicht so läuft wie sie es sich erträumt hat.

Ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. Auf der einen Seite bin ich versucht, ihr zu antworten, um einige Sachen, die sie mir unterstellt klarzustellen und weil ich auch mein Geld von ihr haben möchte.

Auf der anderen Seite möchte ich nicht antworten, weil ich sie endlich vergessen will.

Bin im Moment einfach nur überfordert.

Wäre für Denkanstösse oder Tips und Ratschläge von euch sehr dankbar.

LG widdergirl
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Solitaire

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • König
  • *****
  • Beiträge: 913
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahre ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #10 am: Januar 10, 2010, 21:23:37 Nachmittag »

Ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. Auf der einen Seite bin ich versucht, ihr zu antworten, um einige Sachen, die sie mir unterstellt klarzustellen und weil ich auch mein Geld von ihr haben möchte.


Ich kann dir nicht raten was du tun sollst, das muß dir dein Gefühl sagen. Ich persönlich würde aber auf den Versuch verzichten die Dinge klar stellen zu wollen die sie dir unterstellt. Damit hat sie dich wieder in einer Diskussion. Ich würde das übergehen. Sie hat dich belogen. Du hast eine gute Freundin aufgegeben und und und
Ich glaube nicht das du dir etwas vorzuwerfen hast und du bist nicht ihr Problem sondern sie selbst.

Wenn ich ihr schreiben würde dann nur um auf mein Geld zu bestehen

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und die richtige Entscheidung für dich :hug:

lg
Soli
Lass dich nicht gehen, geh selbst

Offline Ina

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1602
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #11 am: Januar 10, 2010, 23:01:42 Nachmittag »
dito soli.

ansonsten: Siehst du! Sport tut gut. ;)

LG
Ina
Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.

Offline widdergirl

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon.
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #12 am: Januar 12, 2010, 20:01:24 Nachmittag »
Heute ist ein ganz besch..... Tag, die E-Mail von meiner Ex hat mich wieder dermaßen in das schwarze Loch gezogen, ich fühle mich im Moment wie am Anfang der Trennung. Warum tut sie so etwas???? Ich verstehe das alles nicht mehr. Mir gehts einfach nur schlecht heute, dabei hatte ich schon so positive Tage.

Die Gefühle fallen heute wie in Wellen über mich her, in der einen Minute gehts gut und in der nächsten könnte ich nur schreien.

Ich glaube ein Teil von mir will sie immer noch zurück, das Herz ist noch laaaaaaaaaange nicht so weit.

Ich weiß nicht was ich machen soll, einfach ihre E-Mail ignorieren, dann bekomme ich mein Geld nie wieder.

Antworte ich ihr, kann ich mir schon vorstellen, wie das endet. In sinnlosen Diskussionen, die am Ende nichts bringen, ich mache mir nur wieder Hoffnung und weiss doch das es umsonst ist.

Warum müssen Trennungen so schwer sein???

Der Abstand zu ihr tat mir gut, und jetzt so etwas. Warum nur????

Der Verstand sagt ganz klar nein, das Herz brüllt immer noch ja!

Wie lange kann man sowas aushalten, ich dachte ich wäre schon weiter mit der Verarbeitung.

Im Moment spüre ich einfach eine riesengroße Sehnsucht, ist denn das noch normal???

Warum hat diese Frau noch so eine Macht über mich???

Entschuldigung für den etwas wirren Text, aber es ist eben nur so aus mir rausgesprudelt.

LG widdergirl
Leben und leben lassen.
------------------------------------------------------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Ina

  • Trennungs-Forum Mitglied
  • Plaudertasche
  • *
  • Beiträge: 1602
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #13 am: Januar 13, 2010, 08:26:32 Vormittag »
Liebes widdergirl,

es ist wirklich unglaublich frustrierend zu denken, dass man schon weiter gekommen ist und dann sitzt man doch wieder im gleichen Loch.
Jetzt lass dich davon nicht entmutigen. Dass du schon ein paar gute Tage hattest, war ein riesen Fortschritt. Du bist weiter gekommen, auch wenn du dich erstmal wieder wie am Anfang fühlst.

Diese Löcher kommen immer mal wieder. Ich war irgendwann sogar richtig genervt davon.

Dass sie sich meldet ... keine Ahnung warum ... finde deine Theorie gar nicht so abwegig.
Bei mir ist das aber anders ... überlege die ganze Zeit auch einen Ex von mir anzuschreiben ... denke aber er ist nicht so richtig drüber hinweg ... und lass es deshalb ... ich habe ihn aber sehr gern und würde halt einfach gern wieder mit ihm sprechen.

Diese erste Trennungszeit ist wirklich schwer auszuhalten. Aber zumindest der Abstand zwischen den Löchern wird immer größer werden, bis du irgendwann nicht mehr ganz so tief fallen wirst.

Kopf hoch!
LG
Ina
Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.

Offline chamäleon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 6 Jahr ausgenutzt und dann wie Dreck weggeworfen
« Antwort #14 am: Januar 13, 2010, 11:14:44 Vormittag »
Hallo...nicht zu fassen, daß Menschen wie Deine Ex glauben, sich alles erlauben zu können. Laß es nicht zu, daß sie so mit Dir umspringt.

Geld....was nutzt es Dir, wenn Dich allein der Versuch, es wiederzubekommen, in heillose Verwirrung stürzt???

Laß es sein, DEN Verlust wirst Du verkraften, aber NICHT einen neuen Kontakt, Vorwürfe, Anschuldigungen, Streit, seltsame Rechtfertigungen von Deiner Ex.
Ich bin auch der Meinung, daß sie wahrscheinlich wieder zurückwill. So eine "Liebe" findet man nicht überall. ::)
Und....sorry.....dann wärst Du richtig doof, das nochmal zuzulassen. Ich bin auch eine "Widderin"  ;) und unser Sternzeichen ist doch nun mal kämpferisch u. stur u. kann nix vergessen, erst recht keine Kränkung.

Ich denke mal, in einiger Zeit....ja...die Zeit, lach.....gehts Dir wieder besser, Du guckst Dich wieder nach anderen um, willst erobern (Widder eben *g*) u. die Zeit mit Deiner "Null" ist perdü. Freu Dich drauf  >:D

Sei umarmt  :hug:   Chamäleon
......weil jeder Tag zählt.....